TV-News

Sky stellt Formel 1 auf den Prüfstand

von  |  Quelle: allesaussersport, Stuttgarter Nachrichten
Ende des Jahres laufen die Rechte der Königsklasse des Motorsports aus – eine Verlängerung scheint derzeit ungewiss.

Nur noch bis Ende des Jahres hält der Münchner Bezahlsender die Pay-TV-Rechte an der Formel 1. Mit dem Rechteinhaber, Bernie Ecclestones Firma FOM befindet sich die TV-Station deshalb seit einiger Zeit in Gesprächen über eine eventuelle Verlängerung. Seit mehr als zehn Jahren, genauer gesagt seit dem Ende von DF1, liegen die Bezahl-TV-Rechte nun bei Premiere / Sky. Möglicherweise ist damit aber bald Schluss. Carsten Schmidt, Sportvorstand des Senders, äußerte sich in dieser Woche erstmals kritisch über die Formel 1: Sie stehe bei Sky auf dem Prüfstand, weil sie „als Abo-Grund ein geringer“ sei. Sky beschäftige derzeit vor allem die Frage, womit man im Neukundengeschäft zulegen könne.

Das sei bei der Formel 1 nicht gegeben – zu stark ist hier wohl die frei empfangbare Konkurrenz von RTL. Die Aussage Schmidts sorgte im Internet teils für Wirbel. In gut unterrichteten Blogs kursieren derzeit allerhand Gerüchte rund um die Verhandlungen: Angeblich will die FOM den neuen Vertrag nicht wie üblich über zwei oder drei Jahre Laufzeit schließen, sondern gleich über fünf – also bis Ende 2015.

Wegen der vielen deutschen Fahrer, neben Vettel auch Schumacher, Rosberg, Hülkenberg und andere, soll zudem der Preis für die Rechte noch einmal deutlich steigen. Hinzu kommt, dass Sky auch von den Rahmenrennen, beispielsweise der GP3, live berichten soll. Die Kosten an den Produktionswochenenden kämen hierfür also hinzu. Ob alle Übertragungen in nativem HD möglich sind, sei darüberhinaus noch nicht klar. Verifiziert sind diese Forderungen der FOM freilich nicht, sie kommen aber aus sonst stets gut unterrichteten Kreisen.

Sky selbst betonte mit den Rechteinhabern noch in Gesprächen zu sein. Schmidts Aussage, die Formel 1 stehe auf dem Prüfstand, muss nicht zwingend ein Indikator dafür sein, dass Vettel im kommenden Jahr nicht mehr bei Sky fährt. Es ist möglicherweise nur eine Art Tauziehen, um sich in eine bessere Verhandlungsposition zu bringen. Dass eine baldige Entscheidung in diesem Punkt fällt, ist angesichts der vorliegenden Informationen allerdings nicht wirklich wahrscheinlich.

Mehr zum Thema... TV-Sender RTL Sky
Kurz-URL: qmde.de/44861
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPaula Abdul bekommt CBS-Shownächster ArtikelSky bleibt auf Aktien sitzen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung