US-Quoten

«Lone Star» gibt sogar noch Zuschauer ab

von
Der Absetzung kann das Format somit nicht mehr entgehen. «Two and a Half Men» lief stark, «The Event» verlor ebenfalls deutlich.

Woche zwei in der neuen TV-Saison. Im Rennen um die erste Absetzung des Jahres liegt das FOX-Format «Lone Star» ganz weit vorne. In Kürze dürfte mit einer Einstellung gerechnet werden, wohl schon am kommenden Montag wird die Serie nicht mehr gezeigt. Vor einer Woche startete die Drama-Serie mit enttäuschenden 4,06 Millionen Zusehern. Nun gab man sogar noch Zuseher ab, kam auf 3,79 Millionen. Das Ende der Ausgabe kam nicht mal mehr auf mehr als drei Millionen Zuschauer – eine Katastrophe für FOX. Dabei lief es um 20.00 Uhr erneut gut. Eine neue Folge der Arzt-Serie «House» erreichte 10,05 Millionen Zuschauer.

Das neue NBC-Format «The Event» startete in der zurückliegenden Woche mit mehr als elf Millionen Zusehern sehr vielversprechend. Doch schon sieben Tage später besteht Grund zur Sorge. Die zweite Folge verlor überdurchschnittlich viele Zuseher. In der Regel spricht man von einem Verlust von rund zehn Prozent, das wären also gut eine Million Menschen verloren. «The Event» büßte aber etwas mehr als 2,2 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren ein – kam in dieser Woche noch auf 8,98 Millionen Amerikaner. Erneut richtig schwach war das Vorprogramm, nämlich «Chuck». Eine weitere Folge begeisterte gerade einmal etwas mehr als 5,3 Millionen Zuschauer – die Actioncomedy macht es dem «Event» also auch alles andere als leicht.

NBC’s «Chase» könnte aus dem Lead-In um 22.00 Uhr ebenfalls deutlich mehr machen. 6,36 Millionen Menschen sahen zu – vergangene Woche waren es noch rund siebeneinhalb. Auch diese Serie verlor demnach überdurchschnittlich viel. Zulegen konnte unterdessen ABC’s «Dancing with the Stars», das in dieser Woche auf überragende 21,57 Millionen Zuschauer kam. Danach – ab 22.00 Uhr – profitierte eine neue «Castle»-Ausgabe von der starken Tanzshow. Sie kam auf 12,31 Millionen Zuschauer und lieferte sich mit dem neuen «Hawaii Five-0» (Foto) ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Die neue CBS-Serie holte zeitgleich 12,34 Millionen Zuseher und gewann somit minimal. Auch bei den Werberelevanten lag das neue Format ganz knapp vorn. Zuvor überzeugte vor allem «Two and a Half Men» bei CBS – aber auch Charlie Sheen zeigte sich von den tanzenden Stars leicht beeindruckt. Um 21.00 Uhr holte die Sitcom 13,87 Millionen Zuschauer, eine halbe Stunde später kam das neue «Mike & Molly» auf 11,21 Millionen. Die Premiere der dritten Chuck Lorre-Serie holte vor sieben Tagen noch 12,24 Millionen Zuseher – die Verluste blieben hier also im erwarteten Bereich. Den Abend eröffnete CBS übrigens mit «How I Met Your Mother» (8,97 Millionen) und «Rules of Engagement» (8,14 Millionen).

Bei TheCW mussten die Soaps «90210» (Foto) und «Gossip Girl» noch einmal abgeben. «90210» fiel auf weniger als zwei Millionen Zuschauer, kam im Schnitt auf 1,97 Millionen. Die Serie versagte in allen Zielgruppen, außer bei den Mädels zwischen 18 und 34. Gleiches gilt auch für das im Anschluss gezeigte «Gossip Girl», das mit knapp 1,8 Millionen Amerikanern gegenüber der Vorwoche rund 100.000 Zuseher abgab.

Mehr zum Thema... LoneStar Two and a Half Men
Kurz-URL: qmde.de/44850
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEx-ProSieben-Sprecher Kügle geht zur FDPnächster Artikel«X Factor»: Wenn die Technik streikt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung



E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung