US-Fernsehen

NFL bringt die Oscars in Bedrängnis

von  |  Quelle: Variety
Im Jahr 2013 braucht die Oscar-Verleihung einen neuen Sendeplatz, ansonsten laufen Super Bowl und Academy Awards am selben Abend.

Derzeit wollen die Mannschaften der National Football League (NFL) einen Plan umsetzen, der vorsieht, dass die reguläre Saison ab 2012/2013 von 16 auf 18 Spiele ausgedehnt wird. In Bedrängnis kommt nun die Academy of Motion Picture and Sciences, die alljährlich am letzten Sonntag im Februar die Academy Awards ausrichtet.

Die amerikanische Filmakademie wird sich der NFL beugen müssen, denn das finale Spiel der Football-Season ist das Aufeinandertreffen der Gewinner der National Football Conference (NFC) und American Football Conference (AFC) im Superbowl, der jährlich bis zu 106 Millionen Amerikaner vor die Fernsehschirme lockt. Die Oscar-Verleihung, die im Schnitt auf etwa 33 Millionen Zuschauer kommt, könnte sich gegen die übermächtige Konkurrenz nicht halten.

Bruce Davis von der Academy of Motion Picture Arts & Sciences ist sich der ernsten Lage bewusst, immerhin finanziert sich die Akademie hauptsächlich durch die Filmpreisverleihung. Nun steht eine Verlegung der Academy Awards auf einen Montag zur Debatte, zuletzt wurde die glamouröse Gala im Jahr 1998 am ersten Tag der Woche ausgerichtet. Inzwischen gebe es Gespräche zwischen Academy und NFL, wie man diese Situation lösen könne.

Auch die Grammys, die Verleihung des amerikanischen Musikpreises, sind von der verlängerten Football-Saison betroffen. Doch schon des Öfteren wurde am Sonntagnachmittag Football gespielt, während am Abend die Preise vergeben wurden. Für die Filmakademie ist Oscar-Verleihung an einem Montag derzeit interessanter als eine Preisverleihung im März. Denn im Februar werden theoretisch die höchsten Werbepreise erzielt, weshalb alle großen Fernsehstationen mit den besten Inhalten auf Sendung gehen.

Die Oscar-Verleihung hatte in den vergangenen Jahren viele unterschiedliche Termine. Eigentlich wechselten die Oscars im Jahr 2004 vom März auf den letzten Sonntag im Februar, doch auch danach fanden zwei der sechs Academy Awards im März statt. Allzu ungewöhnlich ist eine Verschiebung der Verleihung demnach also nicht. Damals hatten der ausstrahlende Sender ABC und die Verantwortlichen der Filmakademie Angst, dass die Übertragung der Olympischen Winterspiele negativen Einfluss auf die Reichweiten der Oscar-Verleihung haben könnte.

Mehr zum Thema... Academy Academy Awards Oscar
Kurz-URL: qmde.de/44138
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelComedypreis 2010: Einige Newcomer & mögliche Abschiedstrophäe für Barwasser nächster Artikelarte und Sky-Tochter arbeiten fortan zusammen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Brad Paisley gibt 2020 zwei Konzerte in Deutschland
Brad Paisley kehrt im Juli 2020 für zwei Konzerte zurück nach Deustchland. Brad Paisley ist einer der tatsächlichen Superstars der Country Music. U... » mehr

Werbung