TV-News

Comedypreis 2010: Einige Newcomer & mögliche Abschiedstrophäe für Barwasser

von
Die Nominierungen stehen fest: Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka im direkten Duell als „beste Schauspieler“. Auch ihre Serien treten gegeneinander an. Auch zwei NDR-Sendungen hoffen.

Es ist das Treffen der Humor-Elite in Deutschland: Der Comedypreis 2010 wird am 14. Oktober im Coloneum in Köln-Ossendorf verliehen. RTL, das die Preisverleihung einen Tag später um 21.15 Uhr ausstrahlen wird, hat die Nominierungen bekannt gegeben. Darunter mischen sich unter die alljährlich nominierten Comedy-Stars auch Newcomer auf dem roten Teppich der glamourösen und ebenso lustigen Gala, deren krönender Abschluss die Aufzeichnung der Verleihung der begehrten Trophäe ist. Zwölf Nominierungen in elf Kategorien entfallen auf ProSieben und Sat.1, die somit gut lachen haben. Doch auch allein acht RTL-Sendungen haben der unabhängigen, siebenköpfigen Jury um Thomas Hermans gefallen. Zwei NDR-Sendungen sind in diesem Jahr ebenso nominiert.

Die größte Überraschung ist die Nominierung von Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig. Sein scheidendes ARD-Format «Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich» könnte als „Beste Late-Night-Show“ einen Preis bekommen, der als Abschiedsgeschenk aus dem Ersten verstanden werden könnte. Denn die BR-Lateshow wurde vor Kurzem eingestellt, da Barwasser zu «Neues aus der Anstalt» im ZDF wechselt. Auf der Liste als „Beste Late Night Show“ steht auch noch die einstündige Show «Inas Nacht» im NDR. Die norddeutsche Sängerin, Kabarettistin und Moderatorin Ina Müller erhielt 2008 bereits den Deutschen Fernseh- und Grimme-Preis. Dritter Anwärter auf die Trophäe in dieser Kategorie ist «TV total», das vor allem mit seinem Oslo-Spezial begeisterte. Die Late-Night-Show von Stefan Raab war bereits mehrmals nominiert, konnte den Preis als Format bislang noch nicht mitnehmen.

Als „Beste Comedyshow“ nominiert wurden neben «Cindy aus Marzahn & die jungen Wilden», das bei RTL am Freitagabend in Sachen Einschaltquoten zuletzt eher nicht überzeugte, auch die «heute-show» mit Oliver Welke im ZDF und die RTL-Sendung «Willkommen bei Mario Barth». Neben den beliebten Brainpool-Serien «Stromberg» (ProSieben) und «Pastewka» (Sat.1) ist auch «Danni Lowinski» als „Beste Comedy-Serie“ vertreten. Die Anwalt-Serie, die lange im „Giftschrank“ des Bällchensenders lag, überraschte in der letzten TV-Saison. Annette Frier kann auch auf einen Comedypreis als „beste Schauspielerin“ hoffen, tritt hier gegen Anke Engelke und Diana Amft («Doctor’s Diary») an. Christoph Maria Herbst, der den Preis als „Bester Schauspieler“ bereits einmal gewann - «Stromberg» als Ganzes aber bislang noch gar nicht -, steht im zusätzlichen Duell mit Bastian Pastewka, dessen gleichnamige Serie 2006 die Trophäe mitnehmen durfte, und Jan Josef Liefers, der in «Die Spätzünder» die Hauptrolle hatte. Neben «Ladykracher» und dem neuen Format «Ich bin Boes» (RTL) ist auch «Dennis & Jesko» vom NDR als „Beste Sketch-Comedy“ nominiert. Die beiden «extra3»-Autoren Dennis Kaupp und Jesko Friedrich präsentieren dort in verschiedenen Sketchen ein Dutzend skurriler Charaktere.

„Bester Comedy-Event“ könnten «Der große Comedy Adventskalender» von Atze Schröder (RTL), «Fröhliche Weihnachten» mit Bastian Pastewka und Anke Engelke (Sat.1) oder die Fernsehsatire «Switch Reloaded - Der Jahresrückblick» (ProSieben) werden. Für einen Comedypreis nominiert sind auch die Solo-Programme von Johann König, Kaya Yanar und René Marik, die alle RTL zeigte. Als „Beste TV-Komödie“ hat man die RTL-Parodie «C.I.S. - Chaoten im Sondereinsatz», die Sat.1-Komödie «Barfuß bis zum Hals» und der ARD-Film «Die Spätzünder» für die Abstimmung ausgewählt. Als bester Komiker stehen Dieter Nuhr, Eckart von Hirschhausen und Matze Knop zur Auswahl, als beste Komikerin kommen Cindy aus Marzahn, Mirja Boes und Kabarettistin Monika Gruber («Lotta & die alten Eisen»), die bis 2009 für den Bayerischen Rundfunk Comedy-Formate machte und auch bei «Verstehen Sie Spaß?» noch mit Frank Elstner zu sehen war, in Frage. Dieter Nuhr wird durch den unterhaltsamen Event in Köln führen, bei dem die herausragenden Comedy-Leistungen der Komiker geehrt werden. Unter den insgesamt 15 Kategorien sind auch der „Ehrenpreis der Jury“ sowie die gesonderten Auszeichnungen für den „Besten Newcomer“, die „Erfolgreichste Kinokomödie“ und den "Erfolgreichsten Live-Act“. Der Deutsche Comedypreis wird seit 1997 anlässlich des jährlichen „Internationalen Köln Comedy Festivals“ verliehen. Träger ist die Köln Comedy Festival, RTL strahlt die Preisverleihung aus.

Eine komplette Liste der Nominierten für den Comedypreis 2010 finden Sie auf der nächsten Seite.

vorherige Seite « » nächste Seite

Mehr zum Thema... Comedypreis
Kurz-URL: qmde.de/44137
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Phreak»nächster ArtikelNFL bringt die Oscars in Bedrängnis

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung