Primetime-Check

Sonntag, 22. August 2010

von
Wie viele Zuschauer sahen den neuen «Tatort»? Wie erfolgreich war «Déjá Vu - Wettlauf gegen die Zeit» bei ProSieben? Und konnte «Die Insel der Abenteuer» bei RTL punkten?

Keiner der beiden Sonntagsblockbuster bei RTL und ProSieben musste sich diesmal mit schlechten Quoten begnügen, für ProSieben und «Déjá Vu - Wettlauf gegen die Zeit» lief es aber etwas besser. Der Sci-Fi-Thriller erreichte im Schnitt 3,74 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 12,5 Prozent. In der Zielgruppe sahnte der Film mit 2,71 Millionen Zuschauern und sehr guten 21,5 Prozent ab. Der Psychothriller «The Flock» überzeugte im Anschluss dann noch 1,42 Millionen Zuschauer bei 11,0 Prozent, in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen schauten 0,98 Millionen zu und bescherten ProSieben damit weiterhin gute 16,3 Prozent. Auch RTL durfte sich über Quoten auf einem ordentlichen Niveau freuen, dort erreichte «Die Insel der Abenteuer» im Schnitt auf 3,66 Millionen Zuschauer und war «Déjá Vu» damit dicht auf den Fersen. In der Zielgruppe war die Differenz mit durchschnittlich 2,30 Millionen Zuschauern und 17,6 Prozent Marktanteil allerdings etwas größer. «Spiegel TV» wollten danach 1,86 Millionen Menschen sehen, beim jungen Publikum ging es auf einstellige 9,2 Prozent zurück. Die Reportage «Faszination Leben» verbuchte dann noch 10,8 Prozent und lag damit ebenfalls weit unter dem RTL-Schnitt. Insgesamt schalteten noch 1,27 Millionen Zuschauer ein. Beim Tagesschnitt hatte RTL dennoch die Nase vor ProSieben - allerdings nur knapp. Der Kölner Sender kam in der Zielgruppe auf 13,3 Prozent, ProSieben folgte mit 13,1 Prozent.

Richtig starke Quoten erreichte der «Tatort» im Ersten. Mit 7,53 Millionen Zuschauern war der Krimi die meistgesehene Sendung des Tages im deutschen Fernsehen. Der Marktanteil belief sich auf stolze 23,6 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen schnitt der Krimi ebenfalls rosig ab, 2,29 Millionen Zuschauer und 17,4 Prozent wurden hier verzeichnet. «Anne Will» konnte danach nur noch einen Bruchteil davon erreichen. 0,54 Millionen junge Zuschauer wollten ihren Polit-Talk sehen, der Marktanteil schrumpfte auf schwache 4,6 Prozent. Kleiner Trost: Beim Gesamtpublikum lief es mit 3,32 Millionen Zuschauern und 12,5 Prozent noch ganz gut. Tolle Gesamtreichweiten sicherte sich auch das ZDF mit «Rosamunde Pilcher: Wenn nur noch die Liebe zählt». Das Melodram wollten im Schnitt 5,34 Millionen Zuschauer bei starken 16,8 Prozent sehen. Beim jungen Publikum war das Interesse etwas verhaltener, 0,86 Millionen und 6,6 Prozent wurden hier gemessen. Beim «heute-journal» informierten sich im Anschluss 4,89 Millionen Zuschauer, in der jungen Zuschauergruppe wurden 1,01 Millionen verzeichnet, die immerhin überdurchschnittlichen 7,9 Prozent entsprachen. «Der Adler - Die Spur des Verbrechens» überzeugte um 22 Uhr dann noch 2,94 Millionen Zuschauer, bei den 14- bis 49-Jährigen kam der TV-Krimi auf ordentliche 7,2 Prozent.

Überdurchschnittlich verlief der Abend auch bei Sat.1. «Navy CIS» wollten im Schnitt 2,74 Millionen Zuschauer sehen, der Marktanteil lag bei 8,7 Prozent. In der Zielgruppe schalteten 1,67 Millionen ein, was guten 13,0 Prozent entsprach. «The Mentalist» steigerte sich danach auf 3,04 Millionen Zuschauer und 10,0 Prozent, beim jungen Publikum behauptete sich die Krimiserie mit 1,75 Millionen Zuschauern und 13,4 Prozent. Die Comedyserie «Cougar Town» fiel dann allerdings unter den Senderschnitt: Nur noch 9,6 Prozent erzielte die Serie in der Zielgruppe, insgesamt schalteten 1,61 Millionen Zuschauer ein. Durchgehend erfolgreich war dagegen VOX. Dort kam die «Promi Kocharena» auf 1,70 Millionen Zuschauer und gute 6,1 Prozent. In der Zielgruppe punktete die Sendung mit 0,96 Millionen, was überdurchschnittlichen 8,1 Prozent entsprach. «Prominent!» erzielte danach sogar fantastische 10,9 Prozent und bewegte beim Gesamtpublikum noch 1,08 Millionen Zuschauer zum Einschalten.

Zu den Verlierern am Sonntagabend zählen RTL II und kabel eins. «Just the Best - Der große Musiktest» bei RTL II konnte nur 0,75 Millionen Zuschauer überzeugen, was mickrige 2,7 Prozent zur Folge hatte. Beim jungen Publikum kam die Show auf 0,57 Millionen und ebenfalls schwache 4,9 Prozent. Der Senderschnitt liegt knapp anderthalb Prozentpunkte höher. Die Wiederholung von «Abenteuer Afrika» holte im Anschluss dann immerhin 5,7 Prozent bei den Jungen, die Gesamtreichweite belief sich auf 0,48 Millionen Zuschauer. Geringe Quoten musste auch «Mein Revier» bei kabel eins hinnehmen. Insgesamt verfolgten die Doku-Soap 1,04 Millionen Zuschauer bei schwachen 3,4 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 5,0 Prozent zwar unterdurchschnittlich aus, in den letzten Wochen waren die Quoten zumeist allerdings noch schlechter. «Abenteuer Leben» verbesserte sich dann mit 6,2 Prozent auf den Senderschnitt, 0,69 Millionen Zuschauer schalteten insgesamt noch ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/44043
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II in der Unterhaltungskrise: «Just the Best» säuft abnächster ArtikelVon wegen weniger Promis: Pocher mit Hochkarätern

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung