Vermischtes

Funkanalyse: In Bayern hat die Antenne die Nase vorn

von
Eine Woche vor der Radio MA 2010 II bestätigt die Funkanalyse Bayern die Spitzenposition von Antenne Bayern.

Erneute Bestätigung für den privaten Sender Antenne Bayern: Eine Woche vor dem Erscheinen der Media Analyse 2010 II für die deutschen Radios hat die Funkanalyse Bayern erneut bestätigt, dass der Sender von Programmdirektorin Valerie Weber die Spitzenposition im Freistaat einnimmt. 32,4 Prozent der bayerischen Bevölkerung ab zehn Jahren hören an einem durchschnittlichen Werktag demnach Antenne Bayern. Insgesamt kommt die Station somit auf 3,6 Millionen Hörer täglich.

Antenne Bayern hat somit deutlichen Vorsprung vor den öffentlich-rechtlichen Sendern des Bayerischen Rundfunks. Bayern 1, die Schlagerwelle, kommt auf 30,3 Prozent Marktanteil.

Insgesamt hören 87,5 Prozent der Bevölkerung in Bayern ab 10 Jahren täglich Radio. Die durchschnittliche tägliche Hördauer liegt dabei bei den ab Zehnjährigen bei 243 Minuten. Davon entfallen 113 Minuten auf private Hörfunkprogramme und 124 Minuten auf die Programme des Bayerischen Rundfunks, die restlichen 7 Minuten auf außerbayerische Programme. Für die Erhebung dieser Studie wurden 39.500 Personen befragt.

Mehr zum Thema... Antenne Bayern
Kurz-URL: qmde.de/43060
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Moderatorin für das «ARD-Buffet»nächster ArtikelHeisig-Interview wandert ins Archiv

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
FINAL4: Sky Experten Kretzschmar und Schwalb warnen PSG vor Angstgegner Nantes: https://t.co/0bfQgxPoUi #SkyHandball
Sky Sport Austria
In der 36. und letzten Runde der Sky Go Ersten Liga trennen sich Blau Weiß Linz und Wattens 2:2. #SkyGoEL https://t.co/b3NNE5FvzL
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung