Primetime-Report

Sat.1 zweifach an der Spitze

von
Gleich zweimal in dieser Woche konnte Sat.1 Spitzenwerte einfahren und die Konkurrenz weit hinter sich lassen. Aber auch RTL besinnt sich auf seine Stärken.



Mit den «Keinohrhasen» startete Sat.1 am Ostermontag gut in die TV-Woche. 6,80 Millionen Zuschauer fand der Film von Til Schweiger in der Free-TV-Premiere. Auch in der Zielgruppe war er ein absoluter Gigant: 30,9 Prozent Marktanteil sind für den Bällchensender eine hohe Hausnummer. Da hatte ProSieben mit «16 Blocks» das Nachsehen: Nur 2,59 Millionen Zuschauer sahen zu, aber immerhin 12,4 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen standen zu Buche. Bleibt waren auch die ARD-Krimis «Polizeiruf 110: Blutiges Geld» und «Mankells Wallander: Die Schuld», die 6,02 bzw. 4,27 Millionen Zuschauer erreichten. Das ZDF hatte mit dem Spielfilm «Scheidung für Fortgeschrittene» 5,59 Millionen Zuschauer gefunden.

Der Auftakt der sechsten Staffel von «Dr. House» stand am Dienstag an. Die erste Episode des zweitteiligen Staffelbeginns sahen 4,89 Millionen Zuschauer. Damit konnte sich die US-Serie mit Hugh Laurie im Vergleich zu den vergangenen Wochen wieder verbessern. 24,8 Prozent Marktanteil bedeuteten den Tagessieg in der wichtigen Zielgruppe. An den Bestwerten der letzten Staffeln konnte man aber immer noch nicht anknüpfen. Neue Folgen gab es auch von «CSI: Miami» (23,2 Prozent Marktanteil der Werberelevanten) und «Monk» (20,7 Prozent Marktanteil), die RTL damit vollends glücklich machten. Gut lief auch der Sat.1-Film «Barfuss», der immerhin auf 15,6 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen kam. Einen schlechten Start erwischte «Das Weltreich der Deutschen». Die Doku-Reihe im ZDF kam über 7,6 Prozent Marktanteil aller Zuschauer nicht hinaus.

Ein fulminantes Rückspiel zwischen Manchester United und Bayern München dominierte den Fernsehabend am Mittwoch. «ran – UEFA Champions League» sahen 8,19 Millionen Bundesbürger, die dem Bällchensender 28,3 Prozent Marktanteil der werberelevanten Zielgruppe bescherten. Der zweite Spitzenwert für den Sender aus Unterföhring in dieser Woche. Darunter litten die RTL-Formate «Teenager außer Kontrolle» und «Raus aus den Schulden», die deutlich unter den Senderschnitt rutschten: Nur 12,2 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen hatte beide Doku-Soap-Formate eingefahren. 20 Jahre «Stern TV» interessierte hingegen deutlich mehr Menschen: 17,4 Prozent Marktanteil machten Günther Jauchs Rückblick auf die zwei Jahrzehnte seiner Sendung zum Erfolg. Ordentlich lief auch der Start der dritten Staffel von «Private Practice» auf ProSieben. 13,0 Prozent Marktanteil der jungen Zuschauer konnten sich sehen lassen. «Lie to Me» auf VOX kam zwar nur auf 11,5 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen, doch schauten mit insgesamt 2,83 Millionen Zuschauern mehr Menschen zu. Die Serie avanciert für immer mehr zum Glücksgriff. Ganz und gar kein Glücksgriff ist hingegen «Bionic Women» für RTL II, das mit 5,1 Prozent Marktanteil der Jungen erneut unter ging.

Mit neuen Folgen gestartet war am Donnerstag auch «Alarm für Cobra 11». Die Serie kaufte mit 19,4 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-jährigen Zuschauer selbst Heidi Klums «Germany’s Next Topmodel» den Schneid ab. Die Castingshow auf ProSieben kam nur auf 17,5 Prozent Marktanteil der Begehrten. Die 200. Folge von «CSI» erreichte 15,4 Prozent Marktanteil der Jungen und lag damit knapp hinter dem Ergebnis der Fußball-Übertragung von Sat.1: «ran – UEFA Europa League» kam mit dem Hamburg-Spiel auf 15,9 Prozent Marktanteil der Werberelevanten. Auf kabel eins lief Fußball erneut nicht gut. Die Partie der Wolfsburger schaffte es nur auf 1,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe wie auch beim Gesamtpublikum.


vorherige Seite « » nächste Seite

Mehr zum Thema... Primetime-Report
Kurz-URL: qmde.de/41314
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSommer-«Wetten, dass..?» am Pfingstsonntagnächster Artikel«Damages»: Zukunft weiter ungewiss

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung