TV-News

Weiterer Test: ProSieben mit Internat-Story

von
Fünf Folgen lang wird der Privatsender nachmittags gestellte Szenen aus dem Leben eines Teenagers zeigen. Emma kämpft darin um Anerkennung und ihre Liebe.

Die Testwochen am Nachmittag werden 2010 bei ProSieben noch deutlich umfangreicher ausfallen als bisher berichtet. Im Februar zeigt der Privatsender eine Woche lang das Format «Das Internat – Emma bloggt», in dem es um Schülerin Emma geht. Wie inzwischen am Nachmittag fast schon üblich, handelt es sich dabei aber nicht um eine real existierende Person, sondern um eine Figur, die von Autoren erfunden wurde.

In der Scripted Reality, die ProSieben ab dem 01. Februar 2010 eine Woche lang um 16.00 Uhr ausstrahlt, erzählt Schülerin Emma von ihrem neuen Leben am Isar-Internat. Sie teilt es per Video-Blog mit ihren Freunden auf der ganzen Welt. Intrigen, Herzflattern, Liebeskummer, Freund- und Feindschaften verspricht der Münchner Kanal in der Programmvorschau.

Emma wird es in den fünf Folgen, die geplant sind, nicht leicht haben: Als Außenseiterin muss sie hart kämpfen: um Anerkennung, um neue Freunde und vor allem um ihren eigenen Platz in der Klassengemeinschaft an ihrer neuen Schule. Derzeit ist bei ProSieben um 16.00 Uhr noch das Format «We are Family»  zu sehen, das ab Mitte Januar jedoch nur noch um 15.00 Uhr laufen wird. Hergestellt wird es von der hauseigenen Produktionsfirma Red Seven Entertainment, die der ehemalige ProSieben-Unterhaltungschef Jobst Benthues leitet.

Neben «Das Internat – Emma bloggt» hat ProSieben noch andere Formate in der Pipeline, die testweise an den Start gehen werden. Den Anfang macht «Love Diary» ab dem 11. Januar, eine Woche später ist eine Frisör-Doku namens «Die Salonretter» zu sehen, ehe ab dem 25. Januar fünf Ausgaben von «The Secret – Jetzt kommt alles raus!» zu sehen sein werden. Noch kein Sendeplatz gefunden wurde für die umstrittene Produktion «50 pro Semester», die ursprünglichen Planungen zufolge Mitte Januar laufen sollte. Wegen der Inhalte (Studenten versuchen möglichst viele Mädchen zu bekommen) liefen Politiker und Kirchenvertreter Sturm.

Kurz-URL: qmde.de/39272
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Das Geheimnis des Königssees»nächster ArtikelQuotencheck: «Die Supernanny»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung