Primetime-Check

Samstag, 26. Dezember 2009

von
Wie viele Zuschauer verzauberte «Harry Potter»? Konnte sich «Sissi» durchsetzen, oder behielt «King Kong» die Oberhand? Wie verlief der Abend fürs Zweite mit seinen Serien? Hatte RTL II mit seinem Animationsfilm Erfolg?

Bereits am ersten Weihnachtsfeiertag zeigte die ARD einen «Harry Potter»-Film und fuhr damit gute Ergebnisse bei den jungen Zuschauern ein. «Harry Potter und der Feuerkelch» überzeugte am Samstag immerhin starke 22,3 Prozent der werberelevanten Zuschauer und sicherte dem Ersten damit den Tagessieg. Beim Gesamtpublikum fand der Film bei guten 4,99 Millionen Zusehern Anklang. Im Zweiten entführte man die Zuschauer in ferne Länder, fernab von Schnee und Kälte. Zunächst verfolgten starke 8,59 Millionen Zuschauer wie «Das Traumschiff» die vereinigten arabischen Emirate besuchte, ehe im Anschluss «Kreuzfahrt ins Glück» 6,72 Millionen Bundesbürger auf eine Reise nach Marrakesch mitnahm. Beide Sendungen holten mit 13,5 und 10,9 Prozent Marktanteil gute Werte. Damit fuhr das ZDF den Reichweitensieg am Samstag ein und verwies die Konkurrenz deutlich auf die hinteren Plätze.

Alle Jahre wieder setzt Sat.1 zur Weihnachtszeit auf Romy Schneider und Karlheinz Böhm in «Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin». Der Film von 1957 holte bei den jungen Zuschauern jedoch nur 9,0 Prozent Marktanteil. Die Gesamtreichweite betrug jedoch gute 3,45 Millionen. Weniger besinnlich ließ da ProSieben die Weihnachtsfeiertage enden. Mit den Horrorfilmparodien «Scary Movie 4» und «Scary Movie 3» setzte man durchgehend auf Comedy und hatte damit sogar Erfolg. 2,51 und 2,78 Milionen Zuschauer wollten Anna Faris in ihrer Paraderolle sehen. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 15,0 und 17,3 Prozent Marktanteil gemessen. Zum Lachen dürften den Verantwortlichen von RTL nicht zu mute gewesen sein. Peter Jackson's Remake von «King Kong» fiel gründlich auf die Nase. Naomi Watts und Adrien Brody spielten in dem 200 Millionen Dollar teuren Blockbuster die Hauptrollen und sorgten mit 8,0 Prozent in der Zielgruppe für desaströse Werte beim Kölner Sender. Nur 1,70 Millionen Bundesbürger insgesamt wollten den Film sehen.

«Nicht auflegen!» hieß das Motto am Abend bei VOX. Nicht abschalten! wäre wohl die passendere Ansage gewesen, denn nur 1,28 Millionen Zuschauer wollten den Thriller sehen. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren gar nur 0,76 Millionen dabei. Dies entspricht 5,7 Prozent der jungen Zuschauer. Mit einem Animationsfilm versuchte RTL II am Samstagabend zu punkten. Das von Tom Hanks produzierte «Lucas, der Ameisenschreck» überzeugte mit 1,24 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und 6,1 Prozent in der Zielgruppe jedoch nicht wirklich. Auch bei kabel eins verlief der Abend alles andere als erfolgreich. «Der Mann in der eisernen Maske» kam beim Zuschauer nicht wirklich an. Bei den Zuschauern ab drei wollten nur 0,87 Millionen den Film mit Frauenschwarm Leonardo DiCaprio sehen.

Mehr zum Thema... Harry Potter Scary Movie
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/39252
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJahresVORblick 2010nächster Artikel«Scary Movie» macht ProSieben froh

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung