TV-News

HD+: Spekulationen um MTV und DSF

von
Startet das DSF einen hochauflösenden Ableger? Einem "SZ"-Bericht zufolge könnte er auf der umstrittenen Astra-Plattform HD+ wie auch MTV zu sehen sein.

Noch in diesem Jahr wird die neue Plattform HD+ des Satellitenbetreibers Astra starten. Doch wenige Wochen bevor die hochauflösenden Varianten von RTL und VOX an den Start gehen, blühen die Spekulationen um die Zusammenarbeit mit weiteren Sendergruppen.

Schon länger ist der Start von ProSieben HD, Sat.1 HD und kabel eins HD im Januar kommenden Jahres, doch ansonsten hat die Plattform noch nicht allzu viel zu bieten. Klar: Für eine wohl nach einem Jahr geplante monatliche Gebühr dürfte das Angebot noch zu gering sein. Daher laufen einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge derzeit Verhandlungen.



Demnach könnte wohl auch der Sender MTVNHD bei HD+ starten - schon seit längerer Zeit betreibt MTV einen hochauflösenden Sender, der einen Querschnitt aus Programmen der MTV-Gruppe bietet. Überraschender kommt da schon der Bericht, wonach auch das DSF mit einer HD-Version auf der umstrittenen Astra-Plattform vertreten sein könnte. Bislang hielt sich der Sportsender zum Thema HD bedeckt.

Bei Astra wollte man sich unterdessen nicht an Spekulationen bezüglich weiterer im Portfolio enthaltener Sender äußern. Ohnehin ist derzeit noch fraglich, wie das Angebot von den Zuschauern angenommen wird, werden für dessen Empfang doch spezielle Receiver benötigt.

Kurz-URL: qmde.de/37531
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Desperate Housewives»: Schlechter Start in das sechste Jahrnächster ArtikelVOX: «Burn Notice» gut, «CSI: NY» vor Jauch

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung