TV-News

Bye, ProSieben: «24» wechselt zu kabel eins

von
Nach RTL II und ProSieben wird nun kabel eins der nächste Sender sein, der die Echtzeit-Serie ausstrahlen wird. Die siebte Staffel ist ab September zu sehen.

Wirklich glücklich wurde hierzulande bislang noch kein Sender mit der US-Serie «24» . RTL II probierte in der Vergangenheit zahlreiche Sendeplätze aus, konnte aber nur selten viele Zuschauer erreichen - und auch ProSieben hatte im vergangenen Sommer kein Glück.

Meist lag die Agentenserie mit Kiefer Sutherland in der Hauptrolle am späten Montagabend unter dem Senderschnitt. Daher hat man sich bei ProSieben dazu entschlossen, keine weitere Staffel mehr ausstrahlen zu wollen und die Rechte an den kleinen Schwestersender kabel eins weitergegeben - «24» rückt damit also wieder in die zweite Privatsender-Garde zurück.



Gegenüber Quotenmeter.de bestätigte eine kabel eins-Sprecherin, die Serie ab September ins Programm nehmen zu wollen. So soll am 01. September mit «Redemption» der Fernsehfilm zur Serie ausgestrahlt, ehe um 22:15 Uhr die ersten beiden Folgen der siebten Staffel zu sehen sein werden. Auch die weiteren Episoden der 24-teiligen Staffel werden danach dienstags um 22:15 Uhr im Doppelpack gezeigt.

ProSieben verzeichnete mit der sechsten Staffel im vergangenen Jahr lediglich 870.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 9,6 Prozent in der Zielgruppe - viel zu wenig für die Ansprüche von ProSieben. Staffel fünf kam 2007 bei RTL II auf 6,2 Prozent der Werberelevanten.

Nun ist die siebte Staffel also bei kabel eins zu sehen - hierin ist die Antiterroreinheit CTU zwar zerschlagen, doch als eine Terrorgruppe eine Flugzeugkatastrophe herbeiführt, wird Jack Bauer, gespielt von Kiefer Sutherland, vom FBI kontaktiert. Gemeinsam mit der Agentin Renee Walker (Annie Wersching) macht sich Bauer daran, die Hintermänner der Ereignisse aufzuspüren und weitere Anschläge zu verhindern. Auch der tot geglaubte Tony Almeida (Carlos Bernard), einst Leiter der CTU und Jacks bester Freund, scheint etwas mit den Terroristen zu tun zu haben.

Mittwochs setzt kabel eins übrigens künftig auch auf einen Agenten, allerdings in ganz anderer Weise: Ab dem 02. September strahlt der Sender jeweils mittwochs um 22:15 Uhr ausgewählte Folgen der 60er-Serie «Get Smart»  aus, in der Don Adams den Topagent Maxwell Smart spielt - der ist zwar ein echter Trottel, aber sein unglaubliches Glück und seine fesche Kollegin "Agent 99" (Barbara Feldon) sorgen dennoch dafür, dass er jeden Angriff auf den Weltfrieden letztlich abwehren kann. Ob der Klassiker von Mel Brooks letztlich mehr Erfolg haben wird, als die Echtzeit-Serie mit Kiefer Sutherland, bleibt noch abzuwarten.

Kurz-URL: qmde.de/36004
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue «Torchwood»-Staffel startet bravurös nächster ArtikelWahl-Duell: Plasberg setzt sich gegen Will durch

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung