TV-News

«Lindenstraße» muss der Wahl nicht weichen

von  |  Quelle: ARD
Das Erste wird am Sonntag wieder eine Pause für die «Lindenstraße»  einlegen, erstmals aber auch im Netz weitersenden. Gezeigt wird die Wahl-Sendung auch bei EinsExtra.

Wenn am kommenden Sonntag die Stimmen für die Europawahl abgegeben werden, müssen Fans der «Lindenstraße» nicht auf die langjährige Soap verzichten - wie immer wird die ARD ihre Wahl-Berichterstattung für eine halbe Stunde unterbrechen.

Dennoch wird sich in diesem Jahr etwas ändern: Das Erste wird am Sonntag erstmals seine Wahlsendung im Internet fortführen und zwischen 18:50 und 19:20 Uhr parallel zur Lindenstraße per Live-Stream bei tagesschau.de weitersenden.



Ausgestrahlt wird die Sendung zudem auf dem Digital-Sender EinsExtra, wo es demnach neue Entwicklungen, Zahlen und Interviews geben soll. In einer Extra-Ausgabe der «Tagesthemen»  informiert Das Erste um 21:45 Uhr noch einmal sein Publikum, ehe Anne Will diesmal nur 45 Minuten auf Sendung gehen darf.

Veränderungen gibt es wegen der Europawahl übrigens auch im ZDF, das seinen Sonntagsfilm ausnahmsweise nicht erst um 20:15 Uhr, sondern schon um 19:30 Uhr starten lässt. Dadurch kann ab 20:55 Uhr noch eine Sondersendung mit Bettina Schausten und Theo Koll ausgestrahlt werden.

Kurz-URL: qmde.de/35325
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAnna und der Weg aus der Kinderstubenächster Artikel«Liga total!» holt sich zwei Premiere-Kommentatoren

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung