Vermischtes

ProSieben verpasst sich neues Design

von
Ab Sonntag um 20.13 Uhr ist das neue On-Air-Design bei ProSieben zu sehen. Die Fernsehstation mit dem neuen Auftritt auf mehreren Plattformen erscheinen.

Die Münchener Fernsehstation ändert nach knapp zwei Jahren erneut ihr Erscheinungsbild deutlich ab. Zuletzt wurde das jetzige Design im Sommer 2007 auf Sendung geschickt und zeichnete sich durch neue Elemente wie den „Entertainment-Floater“ und einem weichen Bildübergang aus. Leitspruch des Fernsehsenders wird nun „ProSieben ist Everytainment“ und soll damit zu verstehen geben, dass ProSieben viel mehr als eine Abspielstation von Fernsehserien und Shows ist. Das neue Markenkonzept soll der Leitidee E-Motion („Entertainment in Motion“) folgen und auf allen Plattformen wie Fernsehen, Online und Mobil eingesetzt werden.

Die bisherigen etablierten Marken bleiben unverändert: Weiterhin ist das rote ProSieben-Logo das Erkennungszeichen des 20-jährigen TV-Kanals, ebenso bleibt der Claim „We love to Entertain You“ erhalten. Neu ist die Einführung eines „Loaders“, der im unteren Bildbereich zu sehen ist. Außerdem entwickelt man sich deutlich zurück, denn es wird für die Bildmotive deutlich mehr Platz geschaffen. Derzeit sind nur kleine senkrechte Bilder in der Programmankündigung zu sehen. Die Hausschrift wurde ebenso verändert und ist nun nicht mehr Helvetica.



Abschied nehmen müssen die Zuschauer nun von der „ProSieben Star-Force“, allerdings sind die Sendergesichter auch weiterhin die Stars in den kurzen Imagespots. So schlägt Stefan Raab als Footballer eine ganze Mannschaft in die Flucht und Heidi Klum zieht einen Fischschwarm in ihren Bann. Aufgezeichnet wurden zwölf unterschiedliche Spots in der Leonardo Cube in Bad Driburg, die in unterschiedlichen Längen abgespielt werden.



Die neue Imagekampagne startet am Sonntag, dem 29. März, um 20.13 Uhr auf ProSieben. Zunächst ist ein zwei-minütiger Imagefilm zu sehen, ehe die Free-TV-Premiere von «Fluch der Karibik II» ausgestrahlt wird. Die musikalische Begleitung übernimmt in den nächsten Monaten die Band Pussycat Dolls, die fünf Ladies sind ebenfalls in einigen Spots vertreten.

Kurz-URL: qmde.de/33942
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTNT Serie findet mehr Abnehmernächster Artikel«Ben Hur»: ProSieben dreht Neuauflage

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung