Wirtschaft

Ex-RTL Shop erwartet die Gewinnschwelle

von  |  Quelle: Channel 21
Nach dem Gesellschafterwechsel läuft es für den inzwischen in Channel 21 umbenannten RTL Shop schon deutlich besser. Für die Zukunft gibt man sich optimistisch.

Für RTL erwies sich der RTL Shop in den vergangenen Jahren als Geldvernichtungsmaschine - der Verkauf an die Aurelius-Gruppe hat sich für den Shoppingsender nun offenbar bereits gezahlt gemacht. Noch im laufenden Jahr ist der Break-Even angepeilt.

Das Geschäftsfjahr 2008 schließt der inzwischen in Channel 21 umbenannte Sender mit einem Nettoumsatz von 92 Millionen Euro ab. Nach QVC und HSE24 behauptet Channel21 damit den dritten Platz - allerdings nur unter den klassischen Teleshopping-Sendern in Deutschland. Der Konkurrenz 1-2-3.tv gab kürzlich bekannt, Channel 21 mit seinem Konzept überholt zu haben (Quotenmeter.de berichtete).



"Die grundlegende Überarbeitung unseres Warenangebots, wie zum Beispiel im Schmuckbereich, hat sich im zweiten Halbjahr deutlich positiv auf die Entwicklung des Senders ausgewirkt", sagte Geschäftsführer Robert Ferstl. "Mit neuen anlassbezogenen Formaten ist es uns gelungen, unseren Stammkundenkreis zu erweitern und das Profil von Channel21 zu schärfen."

In die Zukunft blick Ferstl entsprechend optimistisch: "Auch wenn wir noch nicht dort sind, wo wir hinwollen, können wir bereits nachhaltige Erfolge verbuchen."

Kurz-URL: qmde.de/33403
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHaase geht: Erneut Stühlerücken bei RTL IInächster ArtikelFührungswechsel bei «90210»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung