Die Kritiker

«4 Singles»

von

Story


Die vier Singles Julia, Ulla, Ben und Steffen sind mehr oder weniger engagiert auf der Suche nach der großen Liebe. Julia, eine junge Anwältin, ist mit ihrem unabhängigen Leben eigentlich zufrieden ist und wird ihrer zahlreichen Männerbekanntschaften schnell überdrüssig. Ulla ist leicht übergewichtig, übersieht diese Tatsache aber genauso großzügig wie ihre gescheiterten Beziehungen.

Ben ist schwul und hat in der letzten Zeit kein großes Glück bei der Partnersuche gehabt. Der Letzte im Bunde ist Steffen, der sich von einer Katastrophe in die nächste manövriert, wenn es um Frauen geht. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Darsteller


Wiebke Bachmann («Große Lügen!», «Ebbe») ist Julia
Barbara Nöske ist Ulla
Tobias van Dieken («Sommersturm», «Männer wie wir») ist Ben
Frank Streffing («Krügers Woche», «Happy Friday») ist Steffen

Kritik


Es ist bewundernswert, dass RTL mit «4 Singles» nach vielen Quotenpleiten auch im Bereich qualitativ guter Comedy- und Sketchserien den Mut hat, eine Sendung ins Programm zu nehmen, die sich augenscheinlich in keinster Weise von vorangegangenen Ideen unterscheidet. Eine „witzig-schräge“ Sketchcomedy soll den Zuschauer erwarten, in der die „nervigen, aber auch unfreiwillig komischen Problemen des Singledaseins“ eine humoristische Aufbereitung erfahren.

Das Konzept hört sich auf dem Papier nett an, versinkt aber in den Tiefen des eigenen Niveaus. Die Gags sind lieblos gestaltet und basieren bevorzugt auf derart einfallslosen Stereotypen, dass ein Unwissender anstelle einer ernstzunehmenden Hommage an das Singleleben gar eine Persiflage auf das gesamte Genre der Sketchserien vermuten möchte. Der Zuschauer wird weniger mit Witz als mit vorhersehbaren und teils altbackenen Pointen überrascht, die in der Masse ähnlicher Sendungen zum üblichen Repertoire gehören und außer einem leisen Gähnen keinerlei Gefühlsregung hervorrufen.

Freude kommt schließlich auch nur auf, wenn die Sendung nach einer halben Stunde endlich ihr Finale erreicht: Denn «4 Singles» ist eine grandios langweilige, vorhersehbare und uninspirierte Serie, die die Bezeichnung Sketchcomedy nicht ansatzweise verdient und sich schmerzhaft wenig von vergleichbar schlechten Sendungen abhebt. Um die Quoten wird man sich bei RTL indes aber keine Sorgen machen müssen: Die Platzierung am späten Samstagabend zwischen den Mottoshows und der Auswertung von «Deutschland sucht den Superstar» garantiert viele Zuschauer.

RTL zeigt «4 Singles» ab Samstag, dem 28. Februar 2009, um 23:00 Uhr.

Kurz-URL: qmde.de/33398
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDSF bringt neues Sportformat am Samstagnächster ArtikelDie Kritiker: «Böse Mädchen»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung