Quotencheck

«Blood Ties – Biss aufs Blut»

von
Und noch eine gefloppte RTL II-Serie: Auch «Blood Ties» fährt bislang nur sehr enttäuschende Einschaltquoten ein.

Mit zahlreichen Serien wollte RTL II in dieser Saison die Zuschauer erobern, doch es kam ganz anders – die Liste der Flops in diesem Bereich ist lang. So enttäuschten die neuen Folgen von «Heroes» und «Smallville» ebenso wie «Californication» und «Dexter». Heimlich, still und leise floppte aber auch noch ein weiterer Serien-Import.



Dabei handelt es sich um die kanadische Vampirserie «Blood Ties – Biss aufs Blut», die seit Ende Oktober vergangenen Jahres jeweils sonntags im Anschluss an den Primetime-Spielfilm ausgestrahlt wurde. Doch von Beginn an fiel das Interesse des Publikums dürftig aus, denn gerade mal 680.000 Zuschauer sahen am 26. Oktober 2008 die Premieren-Folge. Der Marktanteil lag bei schwachen 2,9 Prozent und lag auch in der Zielgruppe mit nur 4,8 Prozent auf einem schwachen Niveau.



In der zweiten Woche ging es leicht nach oben – nun sahen immerhin 5,2 Prozent der Werberelevanten zu. Insgesamt kam «Blood Ties» an diesem Abend auf 810.000 Zuschauer, musste jedoch innerhalb von sieben Tagen wieder 100.000 Fans abgeben. Und der Abwärtstrend setzte sich sogar noch fort: So schalteten in der vierten Sendewoche 640.000 Zuschauer ein, ehe am 23. November sogar nur noch 620.000 Zuschauer dabei waren. Natürlich hatte die kanadische Serie auch in der Zielgruppe keine Chance: Hier verharrten die Marktanteile kontinuierlich unter der Marke von fünf Prozent – und zwar deutlich.



Etwas Hoffnung gab es schließlich Ende November mit der Folge „Im Bann des Incubus“, für die sich 750.000 Fernsehzuschauer sowie 5,5 Prozent der Werberelevanten interessierten. Die Freude währte allerdings nicht lange, denn nur sieben Tage später verzeichnete «Blood Ties» mit nur noch 3,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe einen neuen Tiefpunkt. Gleiches galt auch für das Gesamtpublikum, wo gerade 620.000 Zuschauer enttäuschenden 2,4 Prozent Marktanteil entsprachen. Nur am 28. Dezember fiel der Marktanteil hier mit 2,2 Prozent sogar noch schwächer aus.

Immerhin: Zwischenzeitlich folgte noch einmal eine kurze Phase der Erholung – am 14. Dezember sahen 880.000 Menschen zu, was zugleich einen neuen Reichweiten-Rekord bedeutet. Auch der Zielgruppen-Marktanteil lag mit 6,6 Prozent so hoch wie nie zuvor seit dem Start der Vampirserie. Dafür lief das Staffel-Finale am vergangenen Sonntag umso schlechter: Erneut kam «Blood Ties» nicht über 620.000 Zuschauer hinaus, bei den Werberelevanten wurde ein schlechter Marktanteil von 3,5 Prozent erzielt.

Das Fazit nach der ersten Staffel fällt daher alles andere als zufrieden stellend aus: Nur 710.000 Zuschauer verfolgten die ersten zwölf Episoden von «Blood Ties – Biss aufs Blut» bei RTL II. Der Marktanteil lag bei entsprechend schwachen 2,8 Prozent. In der Zielgruppe reichten 530.000 junge Zuschauer für ebenfalls enttäuschende 4,7 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/32556
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wipeout» erobert den Dienstagnächster ArtikelARD: Beckmann vertritt erkrankte Lierhaus

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Awards 2019 - Die Gewinner
Die Gewinner der Country Music Association CMA Awards 2019. Am gestrigen Mittwoch, den 13. November 2019, war die Bridgestone Arena in Nashville, T... » mehr

Werbung