Vermischtes

ProSieben-Videothek kooperiert mit dem ZDF

von
Künftig können die Abonennten von maxdome noch mehr für ihr Geld sehen, denn seit Donnerstag gibt es ZDF-Sendungen.

Mit der Online-Videothek maxdome hat die ProSiebenSat.1-Gruppe einen erfolgreichen Internetdienst aufgebaut. Zahlreiche Eigenproduktionen sowie US-Serien und Sport können im Internet entweder gegen eine geringe Gebühr oder ein Monatsabo angesehen werden. Nun stößt auch das Zweite Deutsche Fernsehen zum Portfolio hinzu.

Mit sofortiger Wirkung stehen ausgewählte Programme von ZDF Enterprises zur Verfügung. Den Anfang machen die «Rosamunda Pilcher»-Reihe und die australische Jugendserie «H²O – Plötzlich Meerjungfrau». Neben diesen fiktionalen Formaten stehen auch Doku-Reihen wie «Mission X» und «2057 – Unser Leben in der Zukunft» zur Verfügung. Das betrachten einer Sendung für 24 Stunden kostet derzeit 0,99 Euro.



Die Online-Videothek maxdome umfasst derzeit 15.000 einzelne Titel, darunter sind tausende Filme, Serien, Comedy, Sport und selbst Dokumentationen, Konzerte und Cartoons. Jedoch ist dieser Dienst nicht für jeden Internetuser nutzbar, da ein Breitbandinternetanschluss vorausgesetzt wird.

Kurz-URL: qmde.de/32064
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Big Brother» & Co.: Ganz viele Probleme für RTL IInächster ArtikelWird Julianne Nicholson aus «Criminal Intent» gestrichen?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Home Free live zu Gast in Hamburg
Home Free - Wenn A-Cappella auf Country trifft... Dann geht?s richtig ab! Zumindest wenn die fünf sympathischen und super talentierten Künstler von... » mehr

Werbung