TV-News

Tschüss, ProSieben: VOX schnappt sich überraschend «O.C., California»

von  |  Quelle: VOX
Ab Ende Januar wird VOX die zuletzt bei ProSieben ausgestrahlte US-Serie in seinem Programm zeigen. Mit Eigenproduktionen hatten die Kölner zuletzt kaum Erfolg.



Logo: Warner Bros.Für die Überraschung des Tages sorgt VOX: Der Kölner Privatsender hat sich die Rechte an der US-Serie «O.C., California» gesichert, die zuletzt bei ProSieben zu sehen war, dort aber meist beim ganz jungen Publikum gute Quoten holte.


Ab dem 27. Januar 2009 wiederholt VOX nun die 92 Folgen der Serie mit Benjamin McKenzie, Peter Gallagher und Kelly Rowan auf dem Sendeplatz um 14:05 Uhr. «O.C., California» ersetzt damit die am Tag zuvor endende Serie «Wildlife», die momentan passable, aber keinesfalls überragende Einschaltquoten einfährt. Verbunden ist mit dem Erwerb von «O.C., California» auch ein klares Zeichen: Die Zahl der Dokusoaps wird nach den zahlreichen Flops der Vergangenheit wohl vorerst zurückgefahren.







Wenig Erfolg brachte in den letzten Tagen unter anderem die neue «Wissenshunger»-Reportage im Nachmittagsprogramm, die kontinuierlich magere Einschaltquoten verzeichnete. Sollte «O.C., California» bei VOX erfolgreich sein, spräche für die Zukunft noch mehr für eine Reduzierung der Eigenproduktionen. Übrigens: Die Rechte an der ebenfalls bei ProSieben enttäuschend gelaufenen Serie «One Tree Hill» hält VOX nicht, wie von Senderseite gegenüber Quotenmeter.de bestätigt wurde.

Kurz-URL: qmde.de/31590
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Pushing Daisies»nächster ArtikelNeues ORF-Kinderprogramm kommt gut an

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung