Primetime-Check

Mittwoch, 22. Oktober 2008

von
Wie schlug sich «Standoff» bei VOX? Kamen «Heroes» und «Smallville» bei den RTL II-Zuschauern an? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

Logo: Sat.1Mit dem Champions League-Spiel zwischen Panathinaikos Athen und Werder Bremen setzte sich Sat.1 am Mittwoch beim Gesamtpublikum durch: 4,80 Millionen Zuschauer sahen die erste Halbzeit, 4,95 Millionen die zweite Hälfte. Der Marktanteil kletterte um 21:45 Uhr auf starke 18,5 Prozent und lag auch in der Zielgruppe mit 16,0 Prozent auf einem guten Niveau. Tagessieger wurde hier jedoch «Raus aus den Schulden» bei RTL: Die Dokusoap unterhielt 2,88 Millionen Werberelevante, was einem Marktanteil von 22,7 Prozent entsprach. Zuvor kam «Die Super Nanny» jedoch nicht über 16,6 Prozent bei nur 3,22 Millionen Zuschauern hinaus. Peter Zwegat lockte 4,34 Millionen Menschen an.

Die Öffentlich-Rechtlichen spielten eher eine Nebenrolle: Das ZDF-Quiz «Gut zu wissen» mit Markus Lanz kam auf 3,89 Millionen Zuschauer, der ARD-Film «Ihr könnt euch niemals sicher sein» unterhielt 3,79 Millionen. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 8,9 Prozent allerdings vergleichsweise gut aus für das Erste. Richtig stark präsentierte sich ProSieben: Erst kam «Desperate Housewives» auf 2,49 Millionen Zuschauer, dann lockte die neue Serie «Pushing Daisies» sogar 2,63 Millionen Menschen an. In der Zielgruppe lagen die Marktanteile bei 16,3 und 17,6 Prozent – in München kann man also sehr zufrieden sein.




Gleiches gilt für VOX, allerdings nur für «Criminal Intent». Eine neue Folge brachte es auf 2,86 Millionen Zuschauer und lag auch in der Zielgruppe mit 11,2 Prozent Marktanteil gut im Rennen. «Standoff» kam danach aber nicht über mäßige 7,3 Prozent beim jungen Publikum hinaus, insgesamt schalteten 2,21 Millionen Menschen ein. Zufriedenheit bei kabel eins: Der Spielfilm «Stadt der Engel» interessierte 1,51 Millionen Zuschauer und lag in der Zielgruppe mit einem Marktanteil von 8,4 Prozent sehr gut im Rennen, was man von RTL II nicht behaupten kann. «Heroes» kam nur auf 1,13 Millionen Zuschauer und durchwachsene 6,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, «Smallville» sackte danach auf miese 4,6 Prozent bei nur 840.000 Zuschauern ab.

Die Tagesmarktanteile
Sat.1 setzte sich dank der Champions League beim Gesamtpublikum mit einem Marktanteil von 13,7 Prozent gegen die Kollegen von RTL durch, die auf 12,5 Prozent kamen. Das ZDF erzielte 12,1 Prozent und wurde Dritter vor dem Ersten mit 11,9 Prozent. Die weiteren Plätze: ProSieben (6,5 Prozent), VOX (6,3 Prozent), kabel eins (3,6 Prozent) und RTL II (2,9 Prozent).

In der Zielgruppe hieß der Gewinner RTL: Ein starker Marktanteil von 17,3 Prozent bedeutete Platz eins vor ProSieben mit 12,8 Prozent. Sat.1 landete mit 12,4 Prozent auf Platz drei vor VOX mit 8,4 Prozent. Dahinter: Das Erste (6,6 Prozent), kabel eins (6,3 Prozent), RTL II (5,0 Prozent) und das ZDF (4,7 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/30536
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Pushing Daisies» sogar stärker als die Hausfrauennächster ArtikelDer Fernsehfriedhof: «XXO – Fritz & Co»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung