Quotencheck

«King of Queens»

von  |  Quelle: kabel eins
Auch wenn die Ausstrahlung schon rund zwei Monate zurückliegt – Quotenmeter.de wirft einen genauen Blick auf die Zahlen der achten Staffel, welche in diesem Jahr in Erstausstrahlung bei kabel eins lief.



Im Mai zeigte der kleine Münchner Sender die ersten 13 Episoden der achten Staffel. Werktäglich wurde eine neue Folge ab 18.45 gesendet. Los ging es mit der Auftaktfolge „Dancing Queen“, welche mit 0,76 Millionen Zuschauern und 4,2 Prozent Marktanteil auf Anhieb punktete. Vor allem in der Zielgruppe erzielte die Sitcom hevorragende Werte auf einem schwierigen Timeslot. Zur Premiere sahen fast zehn Prozent der 14- bis 49-Jährigen zu.



Die Werte blieben konstant hoch, sodass kabel eins nach der ersten Sendewoche der achten Staffel ein sehr positives Fazit ziehen konnte: 0,7 Millionen Menschen waren im Schnitt dabei – der Marktanteil belief sich auf 4,2 Prozent. In der Zielgruppe wurden 0,6 Millionen Menschen gemessen, hier betrug der Marktanteil tolle 9,5 Prozent.








Sensationelle Werte holte das Format dann in Woche zwei: So sahen 0,68 Millionen Werberelevante die Montagsfolge „Gelb vor Neid“ – der Marktanteil kletterte auf 10,8 Prozent. Schon am Dienstag waren sogar 11 Prozent der jungen Zuschauer dabei. Einen wirklichen Rekord gab es dann am Dienstag: Folge 8x09 „E-Mail für dich“ wurde von 0,86 Millionen Menschen gesehen. Der Marktanteil betrug 5,7 Prozent bei allen Zuschauern. Der sensationelle Wert folgt aber bei den 14- bis 49-Jährigen. 14,5 Prozent Marktanteil für kabel eins in der Zeit zwischen 18.45 und 19.15 Uhr. Dementsprechend positiv fiel auch das Wochenfazit aus: Mit 10,8 Prozent Werberelevanten lag die Serie deutlich über dem kabel eins-Schnitt.







Den Reichweitenrekord stellte Episode 10 auf („Wilde Bullen“), welche am dritten Montag im Mai gezeigt wurde. 0,94 Millionen Bundesbürger bescherten beim Klassiker-Sender satte fünf Prozent Marktanteil – in der Zielgruppe waren es erneut mehr als zwölf Prozent. Am Donnerstag, den 18. Mai, zeigte kabel eins dann die vorläufig letzte neue Folge und rund 800.000 Fans verabschiedeten sich vom «King of Queens».



Sie mussten jedoch nicht allzu lange warten, ehe der Münchner Sender die weiteren Folgen der achten Season sendete. Im August hielt man zudem eine weitere Überraschung bereit: Eine Beförderung für den «King of Queens» - die Erstausstrahlungen liefen fortan im Doppelpack am Montagabend – zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr. Die Fans nahmen das in Scharen an und so kam die erste weitere Folge auf 1,26 Millionen, die zweite sogar auf 1,5 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile lagen mit rund 9 bzw. knapp 10 Prozent wieder sehr deutlich im grünen Bereich.



Am 28. August durchbrach die Sitcom dann zum einzigen Mal die Zehn-Prozent-Marke in der Primetime: „Ein seltsames Paar“ wurde von 1,7 Millionen Zuschauern gesehen, in der Zielgruppe waren 10,1 Prozent (1,4 Millionen) dabei. Mit Beginn der neuen Season Anfang September gingen die Quoten dann leicht zurück – lagen aber immer noch im sehr erfreulichen Bereich. So sahen nur 3,4 Prozent die erste Folge am 11. September, in der Zielgruppe waren immerhin 7,2 Prozent der Werberelevanten dabei.







Ein wenig besser wurde es dann beim Finale: Am 18. September lief die vorerst letzte neue Folge: 1,29 Millionen Menschen bedeuteten 4 Prozent Marktanteil, in der Zielgruppe waren 1,1 Millionen Menschen dabei (8,2 %).



Im Schnitt sahen 1,01 Millionen Menschen die achte Staffel des «King of Queens» - dadurch kann sich kabel eins über einen Marktanteil von durchschnittlich 4,4 Prozent freuen. In der Zielgruppe waren 0,84 Millionen Menschen dabei. Ein Marktanteil von sensationellen 9,6 Prozent wurde errechnet. kabel eins kam in der vergangenen TV-Saison 05/06 auf durchschnittlich 3,7 Prozent bei den Zuschauern ab drei Jahren und auf durchschnittlich 5,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährige. Damit lief «King of Queens» sehr deutlich über dem Senderschnitt und war ein voller Erfolg.


Kurz-URL: qmde.de/17287
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 Comedy holt «Saturday Night Live» nach Deutschlandnächster Artikelarena am Sonntag erstmals mit Fan-Kommentar
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung