TV-News

«Crocodile Hunter»: Trauerfeier wird live übertragen

von  |  Quelle: Discovery Communications
Weltweit sorgte der Tod von Steve Irwin, der vielen Zuschauern hauptsächlich als "Crocodile Hunter" ein Begriff war, für Aufsehen. Während Dreharbeiten starb der umstrittene Tierfilmer vor weniger Tagen durch den Stich eines Stachelrochen (Quotenmeter.de berichtete).

Die Trauerfeier wird medienwirksam in Szene gesetzt: Wie am Freitag bekannt wurde, wird der Pay-TV-Sender "Animal Planet" am 20. September die öffentliche Gedenkfeier nachts um 01:00 Uhr live übertragen. Das "Ereignis", wie es der Sender selbst bezeichnet, wird unter dem Titel «Steve Irwin: He changed our world» mit Simultanübersetzung zu sehen sein.




Ort der öffentlichen Gedenkfeier für den "Crocodile Hunter", der einer der beliebtesten TV-Stars weltweit war, ist das "Crocoseum" in Irwins Australia Zoo in Beerwah, Australien, das 5.500 Plätze umfasst. Mitglieder der Irwin-Familie wie auch Steve Irwins langjähriger Freund und Produzent, John Stainton, halten Gedenkreden. Erwartet werden Prominente und "hochrangige Persönlichkeiten aus der ganzen Welt", hieß es.

In Deutschland und Österreich ist "Animal Planet" nur mit Hilfe eines entsprechenden Premiere-Abos zu empfangen.

Mehr zum Thema... Crocodile Hunter
Kurz-URL: qmde.de/16516
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL-Serie «Arme Millionäre» verliert weiter an Bodennächster ArtikelQuotencheck: «Alles was zählt»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Justin Carter stirbt durch Schussverletzung
Country-Sänger Justin Carter bei tragischen Unfall ums Leben gekommen. Der aufstrebende Country-Sänger Justin Carter ist tot. Während des Drehs zu ... » mehr

Werbung