Quotennews

Das ARD-Programm gewinnt den Abend – RTL dominiert die Zielgruppe

von   |  3 Kommentare

Die zwei wohl klaren Sieger des Samstagabends sind, blickt man auf die Gesamtzuschauer, «Unschuldig» im Programm der ARD und «Deutschland sucht den Superstar», nimmt man die Zahlen der Zielgruppe.

Mit ausgezeichneten 6,13 Millionen Gesamtzuschauern ab 3 Jahren verbucht der TV-Krimi «Unschuldig» im Programm der ARD unangefochten die höchste Reichweite des Tages, lässt man die direkt zuvor laufende «Tagesschau» außenvor, welche fulminante 9,06 Millionen Zuschauer erreichte. Im direkten Vergleich kommt dann nur noch die Bundesliga-Sportschau zuvor beim Ersten an die Zahlen des Krimis ran. Hier schalteten 5,41 Millionen Rezipienten ein.

In der Kategorie Zielgruppe, sprich den Zuschauern von 14 bis 49 Jahren setzt sich RTL mit dem Primetime-Programm «Deutschland sucht den Superstar» die Samstagabend-Krone auf. Mit 1,35 Millionen jüngeren Zuschauern lag man knapp vor der bereits erwähnten Bundesliga-Sportschau, welche 1,1 Millionen Rezipienten verzeichnen konnte sowie ebenfalls knapp vor der Lotto-Ziehung im Ersten, welche 1,34 Millionen werberelevante Zuschauer an Land zog. Auch an dieser Stelle ist die oben genannte Tagesschau aus dem Vergleich herausgelassen, denn diese spielte auch in der Kategorie Zielgruppe mit 2,12 Millionen in einer komplett eigenen Liga.

Auf Platz zwei und drei hinter den beiden Tagessiegern müssen sich ProSieben und VOX miteinander messen. Im Programm der Münchner Sieben brachte es «Crazy Rich»  in der Primetime auf 1,62 Millionen Gesamtzuschauer und der Film «Die Vorsehung – Solace» brachte es bei VOX auf 1,47 Millionen Rezipienten. Beides durchaus starke Ergebnisse, blickt man auf die Konkurrenz im Abendprogramm. Möchte man den Tagessieger der Marktanteile herausfiltern kam man an diesem Samstag nicht am Sportprogramm im ZDF vorbei. Hier erzielte der Massenstart der Frauen im Biathlon gegen 13 Uhr mit 4,26 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von eiskalten sowie uneinholbaren 33,8 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/124318
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 23. Januar 2021nächster ArtikelBlockbuster-Battle: Ist «Der Marsianer» intelligenter als «Central Intelligence»?
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
tommy.sträubchen
24.01.2021 12:35 Uhr 1
Könntet ihr bitte den Marktanteil bei allen mit nennen. Da zb bei DSDS 1.35 Mio da 15-20% möglich sind je nach Gesamt Sehbeteiligung. Da kann man sich besser orientieren. Beim Wintersport habt ihr ja 33% erwähnt. Das wäre wirklich eine Hilfe. Danke LG schönen Sonntag
silvio.martin
24.01.2021 18:33 Uhr 2
@tommy.sträubchen , genau das habe ich auch schon bei den beiden vorherigen Meldungen bemängelt. Nirgens werden Marktanteile erwähnt. Danke, dass nicht nur mir das auffällt:)))
Radiofan130984
24.01.2021 21:35 Uhr 3
Hauptsache immer wieder den Begriff "Rezipienten " reinwerfen.....klingt so unfassbar superschlau.



Und immer versuchen, das ganze irgendwie lustig zu vermitteln. Es bleibt beim Versuch.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28.... » mehr

Werbung