Vermischtes

NDR Radiophilharmonie bietet Lernvideos für Schule und Zuhause

von

Unter dem Motto «Alle mal herhören!» erweitert die NDR Radiophilharmonie das Bildungsangebot für den Musikunterricht.

Die 15 bis 20 Minuten langen Videos wenden sich vor allem an Grundschulkinder und Schüler der Klassenstufen fünf und sechs. Jeder Film behandelt ein eigenes Thema. So wird etwa eine Instrumentengruppe wie das Schlagwerk in all seinen Facetten vorgestellt, werden Begriffe wie Klangfarbe oder Rhythmus anschaulich erklärt oder Unterschiede zwischen Dur und Moll erläutert. Es moderiert Malte Arkona, bekannt aus dem KiKA und als sachkundiger Vermittler musikalischer Themen für Kinder längst etabliert und beliebt. Bei der NDR Radiophilharmonie hat er sich als "Orchester-Detektiv" einen Namen gemacht.

Katja Marx, Programmdirektorin Hörfunk: "Musik tut Kindern gut. Sie verbindet, macht neugierig, sorgt für fröhliche oder tröstende Momente. Wir erweitern deshalb mit «Alle mal herhören» die Bildungsangebote des NDR zum Homeschooling für Familien ganz bewusst mit einem musikalischen Angebot, das nicht nur wertvoll für die Kinder ist, sondern auch für unser Miteinander zuhause."

Ab Freitag, den 22. Januar, stellt das Orchester unter ndr.de/bildungsangebote Lernvideos zu musikalischen Themen bereit, die Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler online nutzen können.

Kurz-URL: qmde.de/124262
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Unter Uns»-Eventwoche sorgt für Drama, Spannung und Nervenkitzelnächster Artikel«Nord bei Nordwest» mit über zehn Millionen Zuschauern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
Schauspieler Leslie Jordan moderiert Hunker Down Radio. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28. Februar 2021 übe... » mehr

Werbung