Köpfe

Schade drum: Netflix-Chefs erhalten keine Gehaltserhöhungen

von

Dennoch bleiben die Gehälter auf einem sehr hohen Niveau.

Die Netflix-Führungskräfte werden im kommenden Jahr keine Gehaltserhöhung bekommen – obwohl der Streamingdienst im Streaming-War in Führung liegt und die Pandemie für sich nutzen konnte. Wie Netflix mitteilte, bleibt das Gehalt von Sarandos, Co-CEO und Programmchef im Jahr 2021 mit 20 Millionen US-Dollar auf dem diesjährigen Niveau. Allerdings kommen noch Aktienoptionen im Wert von 34 Millionen US-Dollar hinzu.

Geschäftsführer Reed Hastings gibt sich mit einem Gehalt von 650.000 US-Dollar zufrieden. Gleichzeitig wird das Aktienpaket mit 34 Millionen US-Dollar bewertet, was dem Netflix-Boss zusteht. Finanzchef Spencer Neumann bekommt 50.000 US-Dollar weniger, diese Summe bekommt er aber in Aktien erstattet. Produktchef Greg Peters bekommt weiterhin zwölf Millionen US-Dollar und 6,9 Millionen US-Dollar in Aktien.

Die Aktienoptionen von Netflix werden monatlich gewährt. Im Jahr 2020 ist die Aktienwert um satte 60 Prozent gestiegen, die Netflix-Aktie liegt aktuell bei 519,12 US-Dollar.

Kurz-URL: qmde.de/123803
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«jerks.»: Jenseits der Schmerzgrenzenächster Artikel«The Masked Dancer» startet akzeptabel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung