Quotennews

Die Trilogie Teil 2

von

Ja, erst gestern musste über Star Wars und eben DIE Trilogie geschrieben werden. Sender ProSieben setzt am zweiten Weihnachtsfeiertag die Trilogie fort und geht in eine weitere Runde «Star Wars».

Wie schon am ersten Weihnachtstag versorgte der Münchner Sender ProSieben seine Zuschauer und Lichtschwert-Fans mehr oder weniger den ganzen Tag mit Star Wars-Unterhaltung. Ab halb zehn morgens musste bis auf obligatorische Werbeunterbrechungen die Fernbedienung nicht mehr zur Hand genommen werden und das für nahezu acht Stunden. Viel wichtiger als nun aufzuzählen welcher der drei Filme welche Quoten und welche Marktanteile erzielte ist nun doch der Vergleich: Wer kommt besser an? Trilogie „Teil 1“ oder „Teil 2“? Und nein, ob nun Episode I, II, III besser als IV, V, VI sind wird auch dieser Text nicht klären.

Beginnend mit den Fakten ergeben sich für «Die Dunkle Bedrohung» 0,68 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 6,2 Prozent. Nicht schlecht für einen Samstagmorgen, 9:30 Uhr. Aus der Zielgruppe mobilisierte man 0,28 Millionen Rezipienten, was einen Marktanteil von 8,8 Prozent ausmachte. Der erste Teil der Trilogie „Teil 1“ startete mit fast identischen Werten von 0,69 und 0,24 Millionen Rezipienten und Anteilen von 5,9 und 7,3 Prozent. Somit vorerst kein Vorsprung zu erkennen.

Teil zwei der Trilogie „Teil 2“ war dann folgerichtig «Star Wars: Angriff der Klonkrieger». Wie schon am Tag zuvor steigen die Werte etwas an und es ergaben sich 0,92 Millionen Zuschauer gesamt und 0,39 Millionen Junge. In den Anteilen stieg man ebenfalls auf 6,4 und 10,1 Prozentpunkte. Alles in allem scheint im Vergleich die Trilogie „Teil 2“ nun etwas besser anzukommen.

Doch jetzt kommt der Bruch. Knackte man mit dem letzten Teil der Trilogie „Teil 1“ am Vortag noch die 1-Millionen-Marke und konnte den positiven Trend fortsetzen bleibt «Die Rache der Sith» hinter diesen Erwartungen klar zurück. Man konnte sich nicht nur nicht mit den Filmen des Vortags messen, sogar in direkter Konkurrenz zu dem vorher laufenden Film sanken die Zahlen. Es schalteten noch 0,9 Millionen Gesamtzuschauer ein, auch in der Zielgruppe verringerte sich die Zahl der Rezipienten auf 0,32 Millionen. Die Marktanteile ergeben sich niedrig wie bei keinem der Teile zuvor mit 5,4 und 7,6 Prozent. Auch nach diesem Vergleich und dem wohl auslaufenden Interesse an den „neueren“ Star Wars-Teilen bleibt trotzdem jedem selbst überlassen, was denn nun die „echte“ Trilogie bleiben wird.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123791
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBlockbuster-Battle: Eine Queen aus Manhattan oder ein britischer Kingsman? Oder am Ende doch ein Klassiker?nächster ArtikelMersiha Husagic: „Wichtig auch mal Corona zu vergessen“
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung