Primetime-Check

Dienstag, 1. Dezember 2020

von

Wie schlug sich «Der König der Kindsköpfe» bei RTL? Und wie viele Menschen wollten «Die Braut, die sich nicht traut» sehen?

Das Erste startete mit «Falk» und «In aller Freundschaft» in die Primetime. Die Serien erzielten 4,00 und 4,47 Millionen Zuschauer, die Marktanteile beliefen sich auf 12,2 und 14,0 Prozent. Beim jungen Publikum sicherte man sich 5,8 sowie 7,4 Prozent, ehe «Report Mainz» und «Tagesthemen» 4,5 und 8,4 Prozent Marktanteil generierten. Die Gesamtreichweiten lagen bei 2,62 und 2,40 Millionen, die Marktanteile erreichten 9,5 und 10,5 Prozent.

Das ZDF holte mit «ZDFzeit» 2,78 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 8,5 Prozent. «Frontal 21» sicherte sich 7,5 Prozent, die Gesamtreichweite sorgte für 2,39 Millionen. Das «heute-journal» fuhr 3,85 Millionen Zuschauer bzw. einen Marktanteil von 13,8 Prozent ein. Beim jungen Publikum sorgte man für 8,5 Prozent. Unterdessen sahen 1,61 Millionen Zuschauer die RTL-Show «Der König der Kindsköpfe», die 0,86 Millionen junge Menschen anlockte. Der Marktanteil belief sich auf 12,6 Prozent.

Die «Hitwisser» brachten VOX 1,22 Millionen Zuschauer sowie 7,0 Prozent in der Zielgruppe, bei RTLZWEI fuhr «Hart Rot Gold – Armutskarte Deutschland» 6,7 Prozent Marktanteil ein. Insgesamt wollten 1,11 Millionen Zuschauer das Format sehen. Der Sat.1-Spielfilm «Aus Haut und Knochen» bewegte 2,47 Millionen Menschen zum Einschalten, in der Zielgruppe generierte man 9,6 Prozent.

«The Dark Knight» sorgte für 1,21 Millionen Zuschauer bei ProSieben, der Marktanteil lag bei 10,8 Prozent. «Die Braut, die sich nicht traut», brachte Kabel Eins 0,90 Millionen Zuschauer sowie 4,4 Prozent Marktanteil.



© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123194
Finde ich...
super
schade
59 %
41 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mann, Sieber» sagt leise ‚Tschüss‘nächster Artikel«In aller Freundschaft» rettet «Falk»-Vorlauf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung