TV-News

Wer hat bei ProSieben das beste «Pokerface» im Januar?

von   |  3 Kommentare

Die neue Clipshow mit prominenten Gästen lädt dazu ein zu lachen, während die Promis es unter allen Umständen versuchen zu vermeiden.

ProSieben hat nun nichts mehr zu lachen, zumindest die Promis in der der neue Clipshow «Pokerface – nicht lachen!». Denn am Donnerstag, den 7. und 14. Januar um 20.15 Uhr lädt der Sender aus Unterföhring ein, die prominenten Gäste zu begleiten, nicht in schallendes Gelächter zu fallen, während man selbst vollkommen dazu eingeladen ist.

Das Prinzip der neuen Show ist, dass pro Sendung 16 Prominente in vier Teams mit je zwei Paarungen gegeneinander in der einzigen Herausforderung antreten: Sie dürfen nicht lachen. Dabei werden aber irrwitzige Clips, Pannen und Lachflashs gezeigt, die die Promis zum Bersten bringen sollen. So kann man ihnen dabei zuschauen, wie sie sich selbst quälen, eine ernste Miene zu behalten, Lachtränen unterdrücken oder sich sonst wie ablenken, um als Sieger hervorzukommen, nur zum Spaß versteht sich.

Produziert wird «Pokerface – nicht lachen» von RedSeven Entertainment im Auftrag von ProSieben. Es wird zwar noch nicht bekannt, welche Gäste in der Show auftreten werden, aber es wird interessant, welche Gäste ProSieben einlädt, um merkwürdige Situationen herbeizuführen und ob die Show wirklich zum Totlachen ist, da ansonsten auch die Zuschauer ihr Pokerface behalten.

Kurz-URL: qmde.de/123004
Finde ich...
super
schade
32 %
68 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDiscovery und Deutsche Telekom schauen in die UHD-Zukunftnächster Artikel48. International Emmy Awards: Die Gewinner
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
24.11.2020 10:50 Uhr 1
Wieder Nachschub für Sahra Lombardie.
Neo
24.11.2020 12:23 Uhr 2

Thorsten Schaup mal wieder.
second-k
24.11.2020 20:36 Uhr 3
Danke, Neo. 🙏

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung