Quotennews

Wieder über acht Millionen Fernsehende für den «Tatort: Die Ferien des Monsieur Murot»

von   |  1 Kommentar

Das ZDF versuchte sein Glück mit der Romanze «Katie Fforde: Für immer Mama».

Mit einem neuen komplizierten Kriminalfall hat es der Wiesbadener Hauptkommissar Felix Murot im «Tatort: Die Ferien der Monsieur Murot» zu tun. Sein neunter Fall wurde am gestrigen Abend im Ersten ausgestrahlt. Eine Woche zuvor verfolgten 7,85 Millionen Zuschauer die Kriminalsendung, was zu einem starken Markanteil von 21,6 Prozent führte. Auch die 2,21 Millionen Fernsehenden im Alter zwischen 14 und 49 Jahren erreichten eine ausgezeichnete Quote von 19,5 Prozent.

In dieser Woche erzielte der Sender eine Steigerung der Zuschauerschaft auf 8,27 Millionen Fernsehende. Die Sehbeteiligung lag somit bei einem sehr hohen Wert von 22,7 Prozent. Im Gegensatz nahm das Interesse bei den Jüngeren jedoch etwas ab. Es schalteten dennoch 2,04 Millionen 14- bis 49-Jährige ein, die hervorragende 18,5 Prozent verbuchten. Gleich darauf folgte mit «Brokenwood – Mord in Neuseeland: Benzin im Blut» ein weiterer Krimi. Der Sender verlor jedoch fünf Millionen Zuschauer, so dass das Programm nur bei einer Reichweite von 2,27 Millionen Menschen lag. Die Quote sank auch annehmbare 9,0 Prozent, bei den Jüngeren schrumpfte der Marktanteil auf miese 3,4 Prozent.

Die Romanze «Katie Fforde: Für immer Mama» lockte im ZDF hingegen 4,69 Millionen Filmfans und lag mit 12,8 Prozent Marktanteil nahe beim Senderschnitt. Auch 0,64 Millionen aus der jüngeren Zuschauerschaft sorgten mit 9,6 Prozent für ein recht mittelmäßiges Ergebnis. Das Publikum vergrößerte sich mit dem «heute journal» auf 5,39 Millionen Fernsehzuschauer und holte sich gute 17,6 Prozent. Eine starke Sehbeteiligung von 9,6 Prozent kam bei den 0,90 Millionen 14- bis 49-Jährigen zustande.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/122958
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Boruto» geht in die zweite Staffelnächster Artikel«Das große Backen» und «The Voice of Germany» weiterhin auf hohem Niveau
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Neo
23.11.2020 10:54 Uhr 1
Wo ist Sentinel, der schreibt, dass er so gar nichts mit Murot anfangen kann? :(



Diesen und den Tatort aus Dresden kann man sich gut anschauen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung