Quotencheck

«New Amsterdam»

von   |  2 Kommentare

Mit dem dritten Anlauf hat es die NBC-Serie «New Amsterdam» beim TV-Sender VOX bis zum Staffelfinale geschafft.

Freude bei VOX! Mit insgesamt drei verschiedenen Sendeplätzen haben die Verantwortlichen die erste Staffel von «New Amsterdam» durchgeboxt. Die Serie beruht auf dem Buch „Twelve Patients: Life and Death at Bellevue Hospital“ von Dr. Eric Manheimer, der selbst lange Zeit Leiter des gleichnamigen Krankenhauses war. Die Serie hingegen handelt von Dr. Max Goodwin, der seinen Patienten eine überaus gute Versorgung bietet. Statt Papierkram zu wälzen, behandelt Goodwin, verkörpert von Ryan Eggold, lieber Patienten.

Zwischen 6. März und 10. April 2019 strahlte VOX die Serie in Doppelfolgen am Mittwochabend ab 20.15 Uhr aus. Die Serie startete mit nur 1,16 Millionen Zuschauern, wovon 0,40 Millionen zu den Umworbenen gehörten. In der Zielgruppe legte man mit 4,1 Prozent einen klassischen Fehlstart hin. Der erste Part der Staffel erreichte im Schnitt nur 0,82 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 3,4 Prozent. In der Zielgruppe sorgte man für 0,33 Millionen Zuschauer und 4,2 Prozent.

Am 18. März 2020 wagte man den zweiten Anlauf, allerdings wurde «New Amsterdam» bereits nach der ersten Ausstrahlung der Doppelfolge abgesetzt. Im Vorfeld sollte die Serie «Vier Hochzeiten und ein Todesfall» für Top-Quoten sorgen, allerdings war das Programm ein Totalausfall. «New Amsterdam» erreichte an diesem Abend nur 0,37 sowie 0,34 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen wurden jeweils 0,13 Millionen Zuschauer ermittelt. Die Marktanteile lagen bei den 14- bis 49-Jährigen bei 1,7 und 2,6 Prozent.

Seit 2. September versucht VOX erneut auf Top-Quoten zu kommen, allerdings bleibt das Krankenhaus-Drama im unerfolgreichen Bereich. Nach «The Good Doctor» und «Chicago Med» hat das Drama nun den 23.00 Uhr-Sendeplatz erreicht. 0,34 Millionen Zuschauer verfolgten den Start, der Marktanteil lag bei 2,6 Prozent. In der Zielgruppe sorgte man für 0,12 Millionen Zuschauer, der Zielgruppen-Marktanteil belief sich auf 3,1 Prozent.

Auch in den kommenden Wochen konnte sich das Krankenhaus-Drama des Senders nicht durchsetzen. Der höchste Marktanteil wurde am 16. September gemessen, damals standen 4,1 Prozent Marktanteil auf der Uhr. Bei allen Zuschauern fuhr man am 30. September mit 0,54 Millionen Zuschauer das beste Ergebnis ein. Das Staffelfinale, das am 21. Oktober lief, enttäuschte mit 3,3 Prozent in der Zielgruppe.

Im Durchschnitt erreichte «New Amsterdam» 0,82 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil lag bei 3,4 Prozent. Mit 0,33 Millionen Umworbenen sicherte man sich einen Marktanteil von 4,2 Prozent. VOX muss sich einen guten Weg überlegen, wie man das Format etablieren kann, immerhin hat der US-TV-Sender NBC mindestens sechs Staffel angekündigt.

Kurz-URL: qmde.de/122164
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFilmstudent*innen gefragt: TVNOW ruft neue Kampagne ins Lebennächster Artikel«Servant»: Starttermin der zweiten Staffel steht
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
23.10.2020 23:54 Uhr 1
Die absolut Einzige Serie, die ich noch auf Vox gucke, ist die "SVU"! Obwohl der Sender ja bekanntlich im letzten Jahr so derart mies umgegangen ist, bin ich noch immer dabei! Allerdings per Aufnahme... O:-) ;)
Blue7
24.10.2020 11:16 Uhr 2
Man muss aber sagen, wer TVNOW hat konnte die Folgen auch bis Folge 9 der 2.Staffel sehen. Wenn VOX einen langen Atem hat wird man sehen ob in der 2.Hälfte die Quoten wieder steigen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Neuer Rekord für Florida Georgia Line
Florida Georgia Line erhalten zwei RIAA Diamond Single Awards. Das Country-Duo Florida Georgia Line, bestehend Brian Kelley und Tyler Hubbard, vera... » mehr

Werbung