TV-News

Keine Zukunft für «Prodigal Son» in Sat.1

von   |  2 Kommentare

Der Sender nimmt die US-Serie mit sofortiger Wirkung aus dem Programm. Bereits am heutigen Donnerstag läuft ein Ersatzprogramm.

Harry Potter statt US-Krimiserie. Sat.1 hat angekündigt, dass die Serie «Prodigal Son» nicht mehr ausgestrahlt werden soll. Auf dem Pay-TV Sender Sat.1 Emotions soll am 10. November das Staffelfinale Deutschlandpremiere stattfinden und hätte Donnerstag, also zwei Tage später, im Free-TV ausgestrahlt werden sollen. Nun hat der Sender entschlossen anstatt die «Harry Potter»-Filme zu senden, darauffolgend die alten Folgen von «Criminal Minds» als Doppelfolgen. Die restlichen Episoden auf Sat.1 Emotions sind von der Änderung nicht betroffen. Somit durchbricht Sat.1 das bekannte Muster für die Einführung der neuen US-Krimiserien, indem es im Pay-TV dienstags die Deutschlandpremiere ausstrahlte und zwei Tage später im Free-TV.

In «Prodigal Son» dreht sich alles um Tom Payne als Malcom Bright, einem ambitionierten Profiler, der für die Polizei von New York City arbeitet und in die Psyche von Serienkillern hineinschaut, nachdem er unliebsame Kollegen mit seinem unvorhersehbaren Verhalten vergraulte und seinen Job beim FBI verlor. Sein Vater Michael Sheen als Martin Whitly ist aber als Serienkiller „The Surgeon“ bekannt und wurde verhaftet und nun in eine forensische Psychatrie in New York eingewiesen. Indes spannt er ein Netz aus Lügen und Intrigen, um seinen Sohn selbst hinter das Licht zu führen. Die notwendigen Kontakte wie einflussreiche Gönner oder erkaufte Freiheiten erarbeitete er sich durch seine auf den Morden basierenden erworbenen medizinischen Kenntnisse.

Die zweite Staffel von «Prodigal Son» soll in den USA im Januar starten. Noch unklar ist, inwieweit die Serie ein Erfolg auf Sat.1 Emotions dienstags oder auf Joyn Plus+ war. Mit der Wiederholung am Donnerstag im Free-TV hatte der neue Krimi keine Chance gegen das allmächtige «The Voice of Germany», da diese lediglich 4,7 und 4,8 Prozent bei den Werberelevanten erzielten. Auch der Monatsmarktanteil von Sat.1, eine große Bedeutung für die Primetime, belief sich nur auf 7,7 Prozent hierbei. Somit konnte Sat.1 wohl nicht weiter die Ausstrahlung im Free-TV tragen und ersetzt den Einstieg in die Donnerstag-Primetime mit den Harry Potter Filmen, zuerst mit «Harry Potter und der Stein der Weisen» schon ab diesen Donnerstag, bis zum 12. November fortlaufend mit «Harry Potter und der Feuerkelch».

Kurz-URL: qmde.de/122157
Finde ich...
super
schade
4 %
96 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelsouth&browse ruft die neue Unit ‘s&b Fictual‘ ins Lebennächster Artikel«The Alienist»: Es geht weiter
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
22.10.2020 12:25 Uhr 1
joar, was für RTL "Bones" ist für Sat 1 dann eben "Criminal Minds" in Dauerschleife.... :grimacing:
Torsten.Schaub
22.10.2020 14:01 Uhr 2
Mit der Serie wurde ich nie warm. Zu Unsympathisch erschienen mir die Darsteller und das ganze Thema war sowieso schon ausgelutscht. Die Fälle liefen alle nach Schema F ab. Schon zu oft auf etwas andere Weise gesehen.



Das man nun aber mal wieder den Harry rausholt wundert mich schon etwas. Obwohl Sat.1 die Filmreihe rund um den beliebten Zauberlehrling schon fast in Endlosschleifen zeigt, hätte ich frühestens wieder um die Weihnachtszeit mit einer weiteren Ausstrahlung gerechnet. Aber Sat.1 wirds sich wohl sahgen: "Was solls! Dann lassen wir ihn ebenfalls auch nochmal an Weihnachten laufen." Ja, so ist das, schöne deutsche Free-TV-Welt! Und natürlich, die Endlosschleifen von Criminal Minds, die nach Potter wieder ab 20.15 runtergedudelt werden.











Was gibs heute Abend eigentlich auf Netflix und Co.? Ah ja, da ist doch was Neues!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hal Ketchum im Alter von 67 gestorben
Hal Ketchum starb am Montag, den 23. November 2020. Zuletzt kämpfte er mit einer früh einsetzenden Demenz. Bekannt wurde Ketchum durch Songs wie "S... » mehr

Werbung