Quotennews

Zum Mäusemelken: «5 Gold Rings»

von

Bereits der Auftakt am Freitagabend hätte den Verantwortlichen zurückschrecken sollen.

Am Freitag strahlte Sat.1 die neue Gameshow «5 Gold Rings» aus, die allerdings mit ihrer Premiere nur 0,57 Millionen Umworbene holte und mit 7,8 Prozent Marktanteil auf dem Senderschnitt lag. Die regulären Ausgaben, die seit Montag ausgestrahlt werden, reißen weiterhin keine Bäume aus. Die ersten drei Episoden verbuchten 4,6, 4,6 und 4,0 Prozent Marktanteil.

Die von Steven Gätjen moderierte Show erreichte dabei Reichweiten von 0,26, 0,25 und 0,24 Millionen Zuschauer. Das Format, das Sat.1 werktags um 19.00 Uhr zeigt, erzielte am Mittwoch 0,83 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil stieg leicht auf 3,2 Prozent. Am Montag startete die reguläre Sendung mit 0,87 Millionen Zuschauer.

Das Vorprogramm «Buchstaben Battle» stürzte am Mittwoch auf katastrophale 0,15 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 3,4 Prozent ab. Insgesamt wollten nur 0,65 Millionen Zuschauer ab drei Jahren die neue Vorabend-Quizshow sehen. Fraglich, ob die Formate noch in der kommenden Woche zu sehen sein werden.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121985
Finde ich...
super
schade
41 %
59 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 14. Oktober 2020nächster Artikel«Aktenzeichen XY… ungelöst» als Zuschauermagnet für das ZDF
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung