TV-News

Neue Primetime-Show für Joko: ProSieben lässt Moderator um seinen Job kämpfen

von

Der Clou: Gewinnt ein Kandidat, wird dieser zum Moderator. Und Moderator Joko zum Kandidat.

Den wohl ungewöhnlichsten Gewinn einer TV-Sendung im deutschen Fernsehen hat ein neues ProSieben-Format namens «Stiehl mir nicht die Show» (Arbeitstitel). Das von Florida Entertainment kommende Format soll im November 2020 in Berlin produziert und dann im Frühjahr 2021 ausgestrahlt werden. Moderator des Formats ist eigentlich Joko Winterscheidt.

Was passiert? Drei Promis und ein Wildcard-Teilnehmer (also ein normaler Kandidat) fordern Joko in ‚originellen Quizrunden‘ heraus. Das Ziel: Joko die Show stehlen. Denn: Der Gewinner wird zum Quizmaster der folgenden Ausgabe. In dieser hat er dann die Möglichkeit, die Show nach eigenem Wunsch umzugestalten, während Joko dann als Kandidat darum kämpfen muss, den Posten als Moderator zurückzubekommen.

Eventuell ist das wirklich die dümmste Show-Idee, die ich jemals hatte, denn vielleicht moderiere ich meine eigene Sendung nur ein einziges Mal? Aber na ja, darum kümmere ich mich, wenn es so weit ist.
Joko Winterscheidt
ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann erklärt: „Als uns Joko seine neue Show-Idee vorgestellt hat, in der er seinen eigenen Job aufs Spiel setzt, klang das erst mal sehr riskant – und etwas verrückt. Also perfekt für ProSieben. Wir freuen uns schon jetzt darauf zu sehen, ob jemand Joko die Show stehlen kann.“

Kurz-URL: qmde.de/121930
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHBO entwickelt eine Skriptreihe über SpaceX von Elon Musknächster ArtikelKeine Auslandsdrehs: RTL lässt den «Bachelor» daheim
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
Schauspieler Leslie Jordan moderiert Hunker Down Radio. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28. Februar 2021 übe... » mehr

Werbung