US-Fernsehen

HBO entwickelt eine Skriptreihe über SpaceX von Elon Musk

von

Die sechsteilige Serie «SpaceX» wird auf dem Buch "Elon Musk: Tesla, SpaceX, and the Quest for a Fantastic Future" von Ashlee Vance basieren.

Jetzt wird auch das Leben von SpaceX-Gründer Elon Musk verfilmt. Das Format basiert auf einem Buch über sein Leben, das zeigt, wie Musk in Verfolgung seines lebenslangen Traums, die Menschheit zu einer multiplanetaren Spezies zu machen. Man stellt ein Team von Ingenieuren in den Vordergrund, mit denen Musik auf einer abgelegenen Pazifikinsel gearbeitet hat, wo sie die erste SpaceX-Rakete bauten und in die Umlaufbahn brachten. Er leitete eine neue Ära der privat finanzierten Weltraumforschung ein, mit dem am 30. Mai 2020 ersten bemannten SpaceX-Start der Falcon 9 gipfelte.

Elon Musk hat sich als eine der rätselhaftesten Figuren der Neuzeit erwiesen. Neben seiner Arbeit für SpaceX ist er auch für das Elektrofahrzeug und das Unternehmen für saubere Energie Tesla bekannt, dessen CEO er ist. Durch seine verschiedenen Unternehmen wird sein Nettovermögen auf fast 100 Milliarden Dollar geschätzt. Doug Jung wird der Autor und der geschäftsführende Produzent der Serie sein. Zu Jungs früheren Veröffentlichungen gehören Filme wie «Star Trek Beyond» und «The Cloverfield Paradox» sowie Shows wie «Mindhunter», «Banshee», «Big Love» und «Dark Blue».

Channing Tatum wird über seine Produktionsfirma Free Association zusammen, mit Reid Carolin und Peter Kiernan, ebenso als geschäftsführender Produzent fungieren. Tatum ist derzeit bei seinem Regiedebüt «Dog» in Produktion, bei dem er die Hauptrolle spielen und zusammen mit Carolin Regie führen wird.

Als geschäftsführende Produzenten zählen auch noch Vance und Len Amato. Amato war zuvor Präsident von HBO Films, Miniseries und Cinemax. Er verließ diese Funktion Anfang dieses Jahres. Während seiner Amtszeit betreute er Projekte wie «Grey Gardens», «Du gehst nicht allein», «Game Change – Der Sarah-Palin-Effekt», «Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll», «The Normal Heart» und «Bessie».

Kurz-URL: qmde.de/121929
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKeira Knightley verlässt Apple TV Plus Show «The Essex Serpent»nächster ArtikelNeue Primetime-Show für Joko: ProSieben lässt Moderator um seinen Job kämpfen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Neuer Rekord für Florida Georgia Line
Florida Georgia Line erhalten zwei RIAA Diamond Single Awards. Das Country-Duo Florida Georgia Line, bestehend Brian Kelley und Tyler Hubbard, vera... » mehr

Werbung