Quotennews

Bundesliga macht Sky erneut zum Marktführer am Nachmittag

von

Mit mehr als 15 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe war die Sky-Konferenz wieder die Nummer eins beim jungen Publikum. Das ZDF sicherte sich derweil mit dem «aktuellen sportstudio» eine zweistellige Quote bei den Jüngeren.

So lief die Samstags-Konferenz in der letzten Woche

Vergangenen Samstag erreichte die Bundesliga-Konferenz bei Sky 1,23 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was dem Bezahlsender weit überdurchschnittliche Marktanteile von 11,5 Prozent bei allen und 18,1 Prozent bei den Werberelevanten einbrachte. Das Topspiel um 18.30 Uhr zwischen Dortmund und Mönchengladbach verfolgten noch 1,08 Millionen Zuschauer insgesamt und 7,9 Prozent in der klassischen Zielgruppe.
Mit der Samstags-Konferenz am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat Sky erneut gute Quoten eingefahren. Ab 15.30 Uhr wurden für den Bezahlsender 1,48 Millionen Zuschauer ermittelt, die zu einem Marktanteil von 9,8 Prozent bei allen führten. Noch besser lief es bei den 14- bis 49-Jährigen, aus deren Reihen 0,63 Millionen Interessenten für die Konferenz einschalteten. Das führte zu einer starken Quote von 15,4 Prozent und reichte zur deutlichen Marktführung am Samstagnachmittag. Zum Vergleich: Die sogenannten ‚Big Eight‘ holten zu diesem Zeitpunkt jeweils nur einstellige Marktanteile in der Zielgruppe.

Aber auch im Free-TV funktionierte die Bundesliga am Samstagvorabend einmal mehr hervorragend, die «Sportschau» im Ersten brachte es ab 18.30 Uhr jedenfalls auf beachtliche 4,34 Millionen Zuschauer und 19,1 Prozent Marktanteil bei allen. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es angesichts von 15,7 Prozent ebenfalls sehr zufriedenstellend für die Spielzusammenfassungen vom Nachmittag. Im ZDF stellte «das aktuelle sportstudio» ab 23 Uhr immerhin noch für zwei Millionen Zuschauer einen Einschaltgrund dar, was den Mainzern bei den 14- bis 49-Jährigen zu starken 10,5 Prozent verhalf. Das bedeutete für die Sendung die beste Quote seit Februar. Beim Gesamtpublikum kamen ordentliche 12,5 Prozent zustande.

RTL hatte am Samstag zwar keinen Fußball im Programm, setzte ab 14 Uhr aber auf das «Formel 1»-Qualifying aus Sotschi. Dieses erreichte solide 11,9 Prozent in der Zielgruppe und starke 13,8 Prozent bei allen. Mit einer Gesamtreichweite von 1,82 Millionen Zuschauern war der Motorsport am Nachmittag übrigens gefragter als die Primetime-Show «Big Performance», die sich nach 20.15 Uhr mit 1,70 Millionen Interessenten begnügen musste (wir berichteten).

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121623
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Quiz-Champion» überholt «Big Performance» und «FameMaker» nächster ArtikelRTLZWEI mit Problemen in der Primetime, aber starken Quoten tagsüber
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung