Quotennews

«Alarm für Cobra 11» tritt zum Staffelfinale ziemlich auf die Bremse

von   |  4 Kommentare

Die Actionserie rettete sich gerade so in den zweistelligen Quotenbereich in der Zielgruppe.

Sehr stark begonnen hatte «Alarm für Cobra 11» seine Staffel im August – erzielten wurden weit überdurchschnittliche Werte. Am Donnerstag nun endete diese Runde vorerst; einige Folgen liegen aber noch vor und sollen wohl im kommenden Frühjahr gezeigt werden. Der vorläufige Abschied hätte aber erfolgreicher ausfallen können. Die frische Episode bescherte RTL ab 20.15 Uhr nur schwache zehneinhalb Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Mehr als 1,81 Millionen Zuschauer waren für die Actionserie nicht zu holen. Zwei anschließend gezeigte Wiederholungen taten sich dann noch schwerer und ließen die Marktanteile deutlich in den roten Bereich rauschen. Sie lagen dann bei gerade einmal noch 8,3 sowie 7,3 Prozent. 1,34 sowie 1,00 Millionen Fans ab drei Jahren schauten noch zu.

Nach 23.15 Uhr meldeten sich Amira und Oliver Pocher mit einer neuen Folge ihrer Late-Night-Show «Pocher – gefährlich ehrlich» und sicherten sich damit 5,8 Prozent Marktanteil. Das schlechte Ergebnis stellte gleichzeitig einen neuen Negativrekord für die Produktion dar. Die ermittelte Gesamtreichweite des rund 45 Minuten langen Late-Night-Formats wurde auf 0,46 Millionen Zuschauer beziffert.

Good to know

In dieser Woche endeten vorläufig die Dreharbeiten zu «Alarm für Cobra 11». Ungewohnte Situation für alle Beteiligten: Weitere Folgen sind erst einmal nicht bestellt. Über die Zukunft will RTL entscheiden, wenn alle produzierten Ausgaben auch ausgestrahlt sind.
Ganz trist sah der RTL-Donnerstag aber nicht aus. Eine ab 19.40 Uhr gezeigte neue Folge der Daily «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» machte mit diesmal 16,5 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen eine recht gute Figur. 12,7 Prozent hatte zuvor die Eislauf-Soap «Alles was zählt» eingefahren. Ab 19.05 Uhr hatte RTL im Schnitt 2,12 Millionen Zuschauer, rund eine halbe Stunde später stieg die durchschnittliche Reichweite schließlich auf 2,72 Millionen.

Mittags punktete zudem das ab zwölf Uhr zweistündig gezeigte Magazin «Punkt 12» mit 13,9 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. 0,72 Millionen Leute ab drei Jahren verfolgten das aktuelle Format. Das half auch den «Superhändlern», die von allen Nachmittagsproduktionen mit 10,6 Prozent bei den Jungen noch die beste Figur abgaben.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121606
Finde ich...
super
schade
43 %
57 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGanz spät am Abend: «VOX nachrichten» drehen aufnächster ArtikelNeue Staffel: Sky setzt «Eine Liga für sich» fort
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
25.09.2020 10:14 Uhr 1
Ich hoffe, dass die nächstten neuen Folgen dere "Cobra 11" wieder besser abschneiden, sonst wird es wohl gaaaaaanz eng mit einer Fortführung deer Serie!
Torsten.Schaub
25.09.2020 13:40 Uhr 2
Keine Sorge, die Serie wird noch Jahrzehnte laufen. RTL zieht das durch bis Erdo?an Atalay im Rollator über die Autobahn hetzt.
Sentinel2003
25.09.2020 14:22 Uhr 3
das ist doch quatsch, was du schreibst! Hast das nicht mit bekommen, dass RTL bis zum Ende der aktuellen Staffel erstmal dann die Quoten auswerten wird, bis mann DANN erst entscheidet, ob es weiter geht, da die Serie wohl sehr teuer geworden ist!
Torsten.Schaub
25.09.2020 17:02 Uhr 4
War auch nur ein Scherz, aber Cobra 11 hat schon sowas wie Kult-Status, daher glaube ich nicht an ein Ende!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung