US-Fernsehen

«Rashomon»-Serie in Entwicklung

von

Hinter dem Projekt steckt die Firma von Steven Spielberg.

Mit «Rashomon» hat HBO Max ein weiteres Projekt in der Entwicklung. Dieses stammt von Amblin Television, einem Unternehmen von Steven Spielberg. Das Projekt, das seit Ende 2018 in Arbeit ist, wird keine direkte Adaption des Filmklassikers von Akira Kurosawa sein, sondern nur das zentrale Handlungsinstrument beibehalten.

Die Serie wird als Drama beschrieben, in dessen Mittelpunkt ein grausiger sexueller Übergriff und Mord sowie das sich auflösende Mysterium stehen, das sich durch die konkurrierenden Erzählungen mehrere Charaktere offenbart. Die Serie wird von Billy Ray, der zuletzt für «Captain Philips» verantwortlich war und Virgil Williams geschrieben.

Die Co-Präsidenten von Amblin, Darry Frank und Justin Falvey, werden zusammen mit Mark Canton von Atmosphere Entertainment, Leigh Ann Burton von Opus7 Entertainment und David Hopwood die Produktion leiten. "Ich freue mich, mit Amblin Partners und HBO Max zusammenzuarbeiten, um «Rashomon» für das heutige Publikum neu zu gestalten. Ich freue mich, dass die Vision meines Vaters durch diese inspirierende Geschichte am Leben erhalten und einer neuen Generation zugänglich gemacht wird", sagte Hisao Kurosawa, der Sohn von Akira Kurosawa.


Kurz-URL: qmde.de/121598
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Pretty Little Liars»: Neustart geht in Serienächster ArtikelFrau Irmler räumt auch im zweiten Anlauf ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung