Kino-News

Klappt’s dann? Marvel-Film «Black Widow» rutscht ins Jahr 2021

von

Auch Marvels «Shang Chi and the Legend of ten rings» verschiebt sich.

Zwei große und sehnlich erwartete Marvel-Kinofilme kommen nicht zu ihren geplanten Terminen ins Kino. Am Donnerstag wurde bekannt, dass der geplante Start von «Black Widow», bis dato angedacht für den 29. Oktober 2020 abgeblasen wurde. Wohl aufgrund der niedrigen Besucherzahlen in Corona-Zeiten wird sich das Debüt um rund ein halbes Jahr verschieben.

Neuer Starttermin für den Streifen ist nun der 6. Mai 2021. Bereits am 29. April 2021 hätte der ebenfalls von Marvel kommende Streifen «Shang Chi and the Legend of ten rings» anlaufen sollen. Auch dieser Film verschiebt sich nun nach hinten, wenn auch nicht ganz so deutlich: Er ist nun für den 8. Juli 2021 geplant.

Der von Marvel Studios kommende Film «Eternals» wird zudem nicht wie geplant im Februar 2021 anlaufen, sondern erst am 4. November 2021. Lange warten müssen Freunde eines anderen Blockbusters: «West Side Story» von Steven Spielberg wird um ein ganzes Jahr verschoben: Er startet nicht im Dezember 2020, sondern am 10. Dezember 2021. Ein anderer Film rutscht dafür zwei Wochen nach vorne: «The King’s Man – The Beginning» ist nun für den 11. Februar 2021 angesetzt.

Kurz-URL: qmde.de/121587
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMDR-Mann Köhr wird 2021 neuer ARD-Chefredakteurnächster Artikel48. International Emmy Awards: Die Nominierungen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung