TV-News

Nat Geo will Arctic-Rettung thematisieren

von

Die Dokumentation wird Ende November ins Programm genommen.

Bezahlsender National Geographic hat für den 27. November 2020 ein Dokumentations-Highlight angekündigt. «The Last Ice - Rettung für die Arktis» wird an diesem Abend ab 22.40 Uhr seine deutsche Fernsehpremiere feiern. Die Doku wurde über vier Jahre in Kanada und Grönland gedreht und veranschaulicht in bildgewaltigen Kamerafahrten und ergreifenden Interviews mit Vertretern der Inuit, traditionellen Jägern und Umwelt-Aktivisten, wie dramatisch die Veränderungen durch den Klimawandel auf die Kultur und Lebensweise der circa 100.000 Inuit schon heute sind. „The Last Ice – Rettung für die Arktis“ von Produzent Dr. Enric Sala ist Teil der globalen Aktivitäten zum National Geographic „Pristine Seas"-Projekt.

Scott Andrew Ressler, der «Jurassic Park III» machte, führte bei dem Werk Regie. Die Doku liegt im Originalton und deutscher Synchro vor.

Im Anschluss ist sie auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, in der Megathek auf MagentaTV sowie Vodafone Select und GigaTV verfügbar – wie zuletzt schon bei anderen Stoffen üblich aber nicht über Disney+.

Kurz-URL: qmde.de/121524
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL setzt Jauch wieder gegen «The Masked Singer» einnächster ArtikelQuotenachterbahn bei «Rote Rosen»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung