Primetime-Check

Sonntag, 13. September 2020

von

Heute mit einer Wiederholung von «Kitchen Impossible», den «Trucker Babes» und natürlich einem weiteren «Tatort».

Der Sonntagabend gehört in Deutschland dem Ersten. Auch an diesem Wochenende sicherte sich ein weiterer «Tatort» Platz eins in den TV-Charts. Die Krimireihe startete wie üblich um 20.15 Uhr; 7,59 Millionen Menschen sahen die Ausgabe „Funkstille“. 24,3 Prozent Marktanteil wurden insgesamt erzielt, 20,9 Prozent bei den Jungen. In beiden Fällen reichten die Werte für den Primetimesieg. Der nachfolgende «Anne Will»-Talk brachte dem Ersten 2,73 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (10,9%) ein. Im Zweiten wurde zur besten Ausstrahlungszeit vor im Schnitt 3,94 Millionen Menschen das zeitlich passende «Frühling – Am Ende des Sommers» gezeigt. Die Mainzer Station sicherte sich damit passable 12,6 Prozent Marktanteil insgesamt, hatte aber bei den jungen Leuten (4,4%) viel Luft nach oben.

Sat.1 setzte auf die deutsche Komödie «Fack ju Göhte 2» - der Streifen aus der Feder von Bora Dagtekin machte den Bällchensender mit 9,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen happy. 1,33 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten im Schnitt ein. RTL war weniger und mehr erfolgreich zugleich. Deren 20.15-Uhr-Film «Maleficent» gelangte insgesamt auf 1,48 Millionen Zuschauer, hatte jedoch bei den jungen Leuten, die für die Werbeindustrie von Wichtigkeit sind, das Nachsehen. Hier lag die Quote bei mauen 8,3 Prozent.

ProSieben setzte um 20.15 Uhr derweil auf «Rampage – Big Meets Bigger»  und sicherte sich Platz eins der Privaten: 2,47 Millionen Menschen sahen den Streifen, auch bei den Umworbenen fiel die Quote mit 13,9 Prozent wirklich stark aus. Auf 10,2 und 13,6 Prozent Marktanteil kamen zudem die ersten beiden Viertel der ab 22.25 Uhr übertragenen Football-Partie beim Münchner Sender. 0,88 und 0,85 Millionen Menschen sahen die Live-«ran»-Übertragung.

Kabel Eins setzte derweil zur besten Sendezeit auf neue «Trucker Babes», 6,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen interessierten sich für die schweren Gefährte in Frauenhand. 1,11 Millionen Menschen ab drei Jahren schauten die Primetimesendung an. VOX kam mit «Kitchen Impossible» auf etwas höhere Ergebnisse: Eine alte Folge der Tim-Mälzer-Produktion landete bei 1,22 Millionen Zuschauern. 8,1 Prozent Marktanteil wurden durchschnittlich bei den jungen Leuten erzielt, die primetimefüllende Sendung trug damit zum Senderwachstum bei.

RTLZWEI erlebte keinen prima Abend: Zunächst tat sich der Film «Money Monster»  mit nur 3,2 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen sehr schwer, im weiteren Verlauf des Abends landete auch «Love Island» bei eher überschaubaren 5,7 Prozent. 0,56 und 0,60 Millionen Menschen sahen die beiden Formate.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121342
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Tatort: Funkstille» holt über 20 Prozent beim jungen Publikumnächster Artikel«ran Football» bildet bärenstarkes Duo mit «Rampage»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

CMA Awards 2020 - Die Nominierten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die CMA Awards 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr ist alles etwas anders und das trifft auch au... » mehr

Werbung