TV-News

Sat.1 gibt «Reef Break» auf

von   |  1 Kommentar

Eine schlechte Nachricht für «Reef Break», eine gute Nachricht für «MacGyver» und seine Fans.

Executive Producer

  • Steve Pearlman
  • Ruthanne Secunda
  • Poppy Montgomery
  • Mark Rosner
Der vergangene Dienstag war (vorerst?) der letzte Dienstag für «Reef Break»: Wie Sat.1 mitteilt, bricht der Privatsender mit sofortiger Wirkung die Free-TV-Premiere der neuen Krimiserie ab. Ab dem 15. September 2020 wird im Anschluss an die 20.15-Uhr-Folge von «MacGyver» nicht weiter «Reef Break» laufen, sondern noch eine Folge des Reboots der beliebten Kultserie über den äußerst erfinderischen Helden.

Sat.1 zieht somit nach nur acht «Reef Break»-Folgen den Stecker. Die erste lief am 14. Juli 2020 noch mit 0,65 Millionen Umworbenen und 8,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe sehr gut. Es sollte aber die einzige Episode bleiben, die überdurchschnittliche Zahlen generierte. Diese Woche standen nur 4,5 Prozent bei den Werberelevanten auf der Rechnung.

Beim Gesamtpublikum startete «Reef Break» direkt annehmbar, aber unterdurchschnittlich und ließ danach weiter nach. Die französisch-amerikanische Koproduktion ist eine Produktion von Wild Poppy Entertainment und den ABC Studios International. Poppy Montgomery spielt darin eine Surferin und Ex-Kriminelle, die nun gemeinsam mit einem Agenten (verkörpert von Ray Stevenson) für Recht und Ordnung sorgt.

Kurz-URL: qmde.de/121293
Finde ich...
super
schade
25 %
75 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Käthe und ich»: Zwei neue Filme in Arbeitnächster ArtikelDiana Rigg ist tot
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
10.09.2020 17:46 Uhr 1
Das ist keine Überraschung für mich...ich selbst hatte schon nach mitte der 1. Folge keinen Bock mehr drauf....

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Richie McDonald verlässt Lonestar
Richie McDonald: Adieu Lonestar - Hallo The Frontmen of Country Richie McDonald und Lonestar gehen getrennte Wege, wie bereits zwischen 2007 und 20... » mehr

Werbung