Primetime-Check

Freitag, 4. September 2020

von

Wie verlief der Neustart der «Lego Masters» aus Quotensicht? Wie viele Zuschauer erreichten die beliebten ZDF-Krimis? Dies und mehr im Primetime-Check …

Die meisten jüngeren Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren wollten bei RTL «Lego Masters» sehen: 1,03 Millionen Umworbene führten zu überzeugenden 15,7 Prozent Marktanteil. Insgesamt haben 2,00 Millionen Zuschauer 7,8 Prozent Marktanteil eingebracht. Das ZDF hatte derweil die meisten älteren Zuschauer auf seiner Seite: «Der Kriminalist» unterhielt 5,19 Millionen aller Fernsehenden, daraus resultierten 19,9 Prozent Marktanteil. 0,58 Millionen 14- bis 49-Jährige entsprachen zudem einer Quote in Höhe von 9,0 Prozent. Das Erste blieb mit «Camping mit Herz» im Mittelmaß stecken und musste mit nur 2,90 Millionen Zuschauern und 11,1 Prozent Marktanteil vorliebnehmen. 0,42 Millionen junge Zuseher mündeten in 6,4 Prozent Marktanteil.

Sat.1 hat mit den «Festspielen der Realitystars – Wer ist die hellste Kerze?» gepunktet: 9,8 Prozent Marktanteil gab es damit zu holen, 0,63 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen zu. Beim Gesamtpublikum betrug die Reichweite 1,39 Millionen. ProSieben lag mit «Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter» nur knapp dahinter mit 9,1 Prozent und 0,59 Millionen jungen Zuschauern. Insgesamt hatten 1,26 Millionen Menschen eingeschaltet. Bei Kabel Eins haben die US-Serien erst spät aufgedreht, dann aber richtig: So hatte «Navy CIS: New Orleans» um 22.10 Uhr 6,6 Prozent Marktanteil vorzuweisen, ehe «Navy CIS» sich danach sogar auf 7,3 Prozent zu bessern wusste – deutlich überdurchschnittliche Ergebnisse also. Zwei weitere Folgen der Krimiserie waren ab 20.15 Uhr jedoch nicht über maue 3,7 sowie 4,1 Prozent hinausgekommen. Zwischen 0,72 Millionen und 0,91 Millionen schwankten die Gesamt-Zuschauerzahlen.

«Bones – Die Knochenjägerin» konnte bei VOX von den Kabel-Eins-Zahlen in der Zielgruppe nur träumen, die drei Wiederholungen hatten in der Spitze nicht mehr als 6,1 Prozent Marktanteil zu bieten. Bei allen Fernsehenden lag man allerdings durchaus auf dem Niveau von Kabel Eins, 0,72 bis 0,80 Millionen Zuseher ab drei Jahren wurden mit der Krimiserie angesprochen. «The Fast and the Furious: Tokyo Drift» hat RTLZWEI schöne Ergebnisse beschert: 7,2 Prozent Marktanteil standen bei den Werberelevanten auf dem Zettel, 0,75 Millionen Zuschauer waren insgesamt mit von der Partie. Auch «Love Island» lief danach mit 6,7 Prozent noch sehr gut bei den Jüngeren.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121167
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Anime bessert sich bei ProSieben Maxx, «Medical Detectives» trumpfen bei Nitro aufnächster ArtikelDie Kritiker: «Tatort: Pumpen»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung