Kino-News

Verschollene Fassungen gesucht: Nameless Media hofft auf Mithilfe

von

Willkommen bei "Filmkennzeichen XY... verlegt": Das Label Nameless Media sucht bestimmte Kopien der Filme «Blast Heroes» und «Die Klasse von 1999».

Weitere Infos

Nameless Media sitzt in Schleswig und spezialisiert sich auf aufwändige Neuveröffentlichungen kultiger Filme und auf Veröffentlichungen nischiger Produktionen.
Das deutsche Label Nameless Media plant die umfassende Neuveröffentlichung zweier Filme, die in Deutschland so ihre Probleme mit dem Jugendschutz hatten. Es dreht sich einerseits um den Sci-Fi-Film «Die Klasse von 1999» von 1990, der in der damals nahen Zukunft des Jahres 1999 erzählt, wie amerikanische Schulen in die Hand von skrupellosen Jugendbanden fallen. Sie kontrollieren zudem die umliegenden Gebiete der Schulen. Dann aber engagiert die Kennedy High-School in Seattle drei Cyborgs … «Die Klasse von 1999» wurde ursprünglich von der BPjM, damals BPjS, als jugendgefährdend eingestuft, auch wenn die Juristenkommission entschied, er sei strafrechtlich unbedenklich. Seit 2016 ist «Die Klasse von 1999» derweil ab 18 Jahren freigegeben.

Und dann geht es um einen Film, der erst kürzlich Rehabilitation erfahren hat: «Blast Heroes» von John Woo, der erst vor wenigen Tagen vom Index gestrichen wurde. Woo beendete die Dreharbeiten an dem Actioner bereits 1984, anschließend wurde der Film ohne seine Beteiligung umgeschnitten und zudem um neu gedrehte Szenen erweitert. In Südkorea wurde Jahre später Woos Vision des Films auf VHS unter dem Titel «Sunset Warriors» veröffentlicht.

Für die geplante Mediabook-Veröffentlichung sucht das Label Nameless Media nun die ursprüngliche Originalfassung/den Workprint in bestmöglicher Version. Im Falle von «Die Klasse von 1999» wiederum sucht das Label die Pressekassette, die 1990 vor Veröffentlichung in Deutschland rausgeschickt wurde und den Film ungekürzt beinhaltet. Alle, die diese Versionen besitzen oder hilfreiche Informationen über deren Aufenthaltsort haben, sind dazu aufgerufen, sich beim Verleih zu melden. Als Belohnung winkt laut 'Schnittberichte' eine Kopie des in Planung befindlichen Mediabooks.

Kurz-URL: qmde.de/121114
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Mumie» läuft bei Nitro zur Höchstform aufnächster ArtikelAusstieg: Hendrik Duryn verlässt «Der Lehrer»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung