US-Fernsehen

Notfallplan: CBS schnappt sich «Star Trek: Discovery»

von

Außerdem holt sich das Network die Serie «One Day at a Time» ins Programm.

Allmählich bekommen die Verantwortlichen bei den US-Networks Schnappatmung, denn aufgrund der Corona-Pandemie können noch nicht alle Produktionen wieder in den Normalzustand zurückkehren. Die Programmplaner bei CBS haben nun einen alternativen Programmplan entwickelt. CBS strahlt beispielsweise ab Herbst die erste Staffel von «Star Trek Discovery» am Donnerstag um 22.00 Uhr aus. Der Startschuss fällt am 24. September.

Am Montag, den 12. Oktober, geht um 21.00 Uhr die Serie «One Day at a Time» auf Sendung, die man von Netflix übernahm. Eigentlich sollte die vierte Staffel beim Schwestersender Pop ausgestrahlt werden, aber die Verwertung bei CBS ist wichtig. Zudem hat CBS von Spectrum die Serie «Manhunt» erworben. Diese soll montags nach «Love Island» ausgestrahlt werden. Die Reality-Shows «Big Brother» und «Love Island» sollen länger auf Sendung bleiben.

Kelly Kahl, CBS-Chefin, sagte, „Das ist wohl eine traditionelle Herbstsaison, aber wir sind mit einem starken Bestand an Originalinhalten vorbereitet, während unsere regulären Serien mit Drehbuch die Produktion aufnehmen. Auf der Grundlage unseres derzeitigen Zeitplans hoffen wir, mit der Einführung unserer bereits angekündigten Herbstserien zu beginnen, sobald sie im November verfügbar sind.“

Kurz-URL: qmde.de/120947
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben macht seine «Music Hall» dicht und bringt Fahri-Dokus zurücknächster Artikel«Promi Big Brother»: Late-Night macht sixx super froh
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung