Quotennews

«Bones» zu Beginn noch Flop, am späten Abend Top

von

Die alten Folgen der US-Serie haben ein beständiges Publikum, das zur wichtigsten Sendezeit noch nicht ausreicht und erst am späten Abend für gute Einschaltquoten sorgt. [[Navy CIS] erholte sich dagegen bei Kabel Eins etwas.

Der Freitagabend steht bei VOX schon lange in Zeichen von «Bones -Die Knochenjägerin». Großen Erfolg hat man den Wiederholungen der US-Krimiserie schon lange nicht mehr. Auch an diesem Abend durften bis Mitternacht mal wieder vier Episoden am Stück ran, Der Erfolg blieb wenig überraschend (zunächst) aus. Erst nach 23 Uhr waren mit der Serie gute Quoten zu holen. Zur besten Sendezeit war man weit von den großen Privatsendern und dem eigenen Senderschnitt entfernt. Um 20.15 Uhr stieg «Bones» mit 0,74 Millionen Zuschauern in die Primetime ein. Das reichte nur für maue drei Prozent auf dem Gesamtmarkt. In der klassischen Zielgruppe blieb die Ausbeute mit 0,30 Millionen Interessierten und fünf Prozent ebenfalls überschaubar. Später rutschte die Serie sogar auf 4,2 Prozent ab.

Erst zu später Stunde wollten die Sehbeteiligung nach oben klettern, da die Reichweite im Verlauf des Abends sogar minimal zunahm. So sorgten 0,37 Millionen Umworbene ab 22.10 Uhr für nur noch leicht unterdurchschnittliche 5,8 Prozent Marktanteil. Insgesamt waren 780.000 Zuseher nun für 3,6 Prozent des Marktes gut. Nach 23 Uhr kletterte «Bones» nach dem sehr schwachen Start sogar noch über den Senderschnitt. Da nun noch immer 770.000 Zuschauer drangeblieben waren, steigerte sich der Gesamtmarktanteil auf solide 5,2 Prozent. Bei den Werberelevanten ergab sich mit guten 8,3 Prozent zum Ausklang ein ähnliches Bild.

Auch Kabel EIns bot am Freitagabend US-Serienware an. Dort war «Navy CIS» mit seinen Ablegern in Dauerschleife zu sehen. Während man vor acht Tagen um 20.15 Uhr mit mageren 2,8 Prozent Marktanteil noch einen deutlichen Dämpfer erlitten hatte, erholte sich die Serie nun wieder auf leicht unterdurchschnittliche 4,8 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Nur «Navy CIS: New Orleans» gab ab 22,15 Uhr mit miesen 2,6 Prozent noch zu bedenken. Ansonsten blieb die Krimireihe mit Wiederholungen wenig überraschend zunächst bei mauen Sehbeteiligungen hängen und hatte erst zu später Stunde etwas Erfolg. Denn «Navy CIS: L.A.» schloss den Abend mit schönen 4,7 Prozent auf dem Gesamtmarkt und 5,3 Prozent bei den Umworbenen ab.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120663
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Star Wars» bleibt zweistellignächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 14. August 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

CMA Awards 2020 - Die Nominierten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die CMA Awards 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr ist alles etwas anders und das trifft auch au... » mehr

Werbung