Köpfe

Trauer um Kulturjournalist Volker Panzer

von

Volker Panzer, langjährig beim ZDF-«nachtstudio» in führender Position tätig, ist im Alter von 73 Jahren gestorben.

Er war viele Jahre lang der Leiter der ZDF-«nachtstudio»-Redaktion und Herausgeber des Humanistischen Pressedienstes: Der Kulturjournalist Volker Panzer hinterließ großen Eindruck im deutschen Kulturdiskurs. Wie nun bekannt wurde, ist Panzer am 13. August 2020 im Alter von 73 Jahren in Berlin gestorben. ZDF-Kulturchefin Anne Reidt gedenkt ihm: "Volker Panzer schätzte den grenzüberschreitenden Diskurs über alles, und das 'nachtstudio' war die von ihm erfundene schillernde Alternative für Querdenker jeglicher Couleur."

Panzer wurde am 31. Mai 1947 im saarländischen Schaffhausen geboren und kam nach einem geistes- und sozialwissenschaftlichen Studium 1977 zunächst als freier Journalist zum ZDF. Beim Mainzer Sender wurde er 1989 Redakteur beim ältesten deutschen TV-Kulturmagazin «aspekte». Sein besonderes Engagement galt in dieser Zeit dem Denkmalschutz. 1994 bis 1997 leitete er die ZDF-Redaktion "Geschichte und Gesellschaft". Von 1997 bis zu seiner Pensionierung 2012 war er Leiter und Moderator des von ihm entwickelten Gesprächsformats «nachtstudio».

Er war darüber hinaus als Filmemacher für «Terra X» mitverantwortlich und verfasste unter dem «nachtstudio»-Banner vier Bücher. 2013 folgte zudem der Band "Glück ist etwas ganz Kleines – Gespräche mit Volker Panzer".


Kurz-URL: qmde.de/120651
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTNT Serie bringt «Bluff City Law» nach Deutschlandnächster ArtikelBei Joyn: Nach Cora sucht Claudia den Mann ihres Lebens

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr