US-Fernsehen

Schluss: Freeform stoppt «Siren»

von

Nach drei Staffeln wird die Serie eingestellt. International ist das Projekt als «Mysterious Mermaids» bekannt.

Der US-Kabelsender Freeform hat am Mittwochabend bekannt gegeben, dass man die Serie «Siren» nach drei Staffeln einstellen wird. In Deutschland hatte ProSieben die Serie zuletzt ins Programm genommen. Das Format ist auch als «Mysterious Mermaids» bekannt. ProSieben schaffte mit der Serie anfangs fast 13 Prozent in der Zielgruppe, am Ende der ersten Staffel noch knapp acht Prozent.

Für die Serie stand unter anderem Eline Powell vor der Kamera. Weitere Hauptdarsteller der Serie waren Rena Owen, Alex Roe, Fola Evans-Akingbola und Ian Verdun. Sie wurde von Eric Wald und Dean White ins Leben gerufen. Die Serie wurde von Emily Whitesell und Wald produziert, wobei Whitesell als Showrunner fungierte.

Die Serie erwies sich in ihrer ersten Staffel als Quotenhit, da die Episoden rund 1,5 Millionen Zuschauer inklusive zeitversetzter Ausstrahlung anlockten. Die Serie war auch das meistgesehene Freeform-Original in ihrer zweiten Staffel. Und selbst mit einem Quotenrückgang in Staffel 3 blieb sie eine der Top-Sendungen des Senders. Für eine vierte Staffel reichte all das dennoch nicht.

Kurz-URL: qmde.de/120414
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin Traum: Immer mehr Fans vom Krawall der Realitystarsnächster Artikel«Block B»-Original: Australier beenden (erneut) «Wentworth»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

CMA Awards 2020 - Die Nominierten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die CMA Awards 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr ist alles etwas anders und das trifft auch au... » mehr

Werbung