Wirtschaft

Sony Pictures freut sich über steigenden Profit

von

Nicht alle Studios klagen über ein coronabedingtes Minus: Sony Pictures freut sich über wachsende Profite in Zeiten von Corona.

Sony Pictures' Mutterkonzern, die Sony Corporation, hat am Dienstagmorgen in Tokyo die Quartalszahlen des Film- und Fernsehstudios bekannt gegeben – und die sind überraschend positiv. Der Profit von Sony Pictures verbesserte sich massiv von drei Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum auf nun 230 Millionen Dollar. Und das, obwohl die Einnahmen im Kinosektor aufgrund der Corona-Pandemie auf gerade einmal sechs Millionen Dollar gestürzt sind.

Abgefedert wurde diese Entwicklung allerdings durch massiv gewachsene Einnahmen im Home-Entertainment-Sektor: Sony Pictures verbuchte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Wachstum von 60 Prozent und verzeichnet somit nun Einnahmen in der Höhe von 319 Millionen Dollar im Heimkino. Insgesamt generierte Sony Pictures Einnahmen in der Höhe von 1,63 Milliarden Dollar – das ist ein Minus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Sony Pictures' TV-Sparte verbesserte ihre Einnahmen von 422 auf 597 Millionen Dollar. Jedoch gibt die Unterhaltungsfirma nur eine vorsichtige Prognose für das nächste Quartal ab: Aufgrund von Verzögerungen in Sachen Film- und Fernsehproduktion und einen sich nur zögerlich erholenden Kinomarkt will die Sony-Pictures-Führungsriege nicht garantieren, dass man auch weiter im Angesicht der Pandemie mit wachsendem Profit aufwarten kann.

Kurz-URL: qmde.de/120336
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«How I Met Your Mother» geht morgens unternächster ArtikelVOX‘ neuer «Prince Charming» heißt Alexander
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung