Quotennews

«Charmed»-Overkill funktioniert nur zeitweise

von

Zwischen 14.40 und 02.50 Uhr strahlte der TV-Sender sixx insgesamt zwölf Folgen von «Charmed – Zauberhafte Hexen» aus.

Der Unterhaltungssender sixx setzte am Donnerstag auf insgesamt zwölf Folgen der schon längst eingestellten und mittlerweile auch neu aufgelegten US-Serie «Charmed – Zauberhafte Hexen». Die Vortageswiederholungen, die zwischen 14.40 und 16.35 Uhr ausgestrahlt wurden, kamen auf 0,05 und 0,10 Millionen Zuschauer und fuhren bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern lediglich 0,9 und 1,3 Prozent Marktanteil ein.

Ab 16.35 Uhr folgten zwei „neue“ Episoden, die auf 0,15 und 0,18 Millionen Fernsehzuschauer kamen. Diese verbuchten weit überdurchschnittliche 1,9 und 2,1 Prozent Marktanteil. In der Primetime strahlte sixx ab 20.15 Uhr vier Episoden aus, diese kamen auf 0,10, 0,16, 0,13 und 0,08 Millionen Fernsehzuschauer. Bei den Umworbenen erlitt man mit 0,6, 0,9, 0,8 und 0,6 Prozent Schiffbruch.

Direkt ab 23.55 Uhr wiederholte der Frauensender diese Episoden wieder, die Reichweiten sanken auf 0,07, 0,07, 0,06 sowie 0,07 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren. Die Quoten der jungen Zuschauer können sich von «Charmed – Zauberhafte Hexen» aber sehen lassen: 1,2, 3,1, 3,9 und 2,9 Prozent Marktanteil fuhr sixx ein.


© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120271
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL-Nachmittag weiterhin miesnächster Artikel«Rosins Restaurants» überschattet neue RTLZWEI-Musikshow
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung