Quotennews

«Wer sieht das denn?!» stürzt ab

von   |  13 Kommentare

Nach starker Premiere mit überdurchschnittlichen Einschaltquoten bei Jung und Alt reichte es bei den werberelevanten Zuschauern eine Woche später nicht mehr für den Schnitt von ProSieben.

In der vergangenen Woche fand die neue Show «Wer sieht das denn?!» auf ProSieben einen gelungenen Einstand. Insgesamt 1,28 Millionen Fernsehende interessierten sich für den Tapetenwechsel der Unterföhringer am Dienstagabend. Zu guten 5,0 Prozent Gesamtmarktanteil gesellten sich vor acht Tagen mit 0,75 Millionen Umworbenen auch noch starke 11,0 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. In dieser Woche musste die zweite Ausgabe der Show allerdings deutlich kleinere Brötchen backen. Vor allem bei den 14- bis 49-Jährigen erwischte es die neu Show hart. Dort begeisterte Ruth Moschner mit ihren Kandidaten nur noch 0,57 Millionen Zuseher. Daraus ergaben sich maue 8,2 Prozent auf dem werberelevanten Markt, 2,8 Prozentpunkte weniger als vor einer Woche. Dieser schnelle Quotensturz sollte den Unterföhringern Sorgenfalten ins Gesicht treiben.

Als kleiner Trost für die rote Sieben lief es beim Gesamtpublikum für «Wer sieht das denn?!» gar nicht mal so schlecht. Zwar ging die Gesamtreichweite von 1,28 auf 1,13 Millionen ebenfalls etwas zurück, dennoch waren mit dieser ordentlichen Zuschauerzahl für ProSieben-Verhältnisse immer noch gute 4,3 Prozent zu ergattern. Im Anschluss bot der Privatsender allerdings nur noch Wiederholungen, weshalb die Marktanteile klar zurückgingen. Für «Win your Song» waren ab 22.15 Uhr nur noch 0,59 Millionen Interessierte dabei. Auf dem Gesamtmarkt ging die Sehbeteiligung deutlich auf überschaubare 3,1 Prozent nach unten. Bei den Werberelevanten war man mit 0,39 Millionen Zusehern und 7,1 Prozent weit von der Sendernorm entfernt.

Zu später Stunde blieben noch 0,31 Millionen Fernsehende für die Rankingshow «Die Besten» dran. Dadurch ging die Gesamtsehbeteiligung ab 23.35 Uhr waren sogar leicht auf 3,8 Prozent nach oben. In der klassischen Zielgruppe rutschte der Blick auf “Die krassesten Entscheidungen” auf magere 5,9 Prozent ab, da nur noch 0,19 Millionen junge Zuschauer dabei waren.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120190
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Titan Games» dominieren den Abendnächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 28. Juli 2020
Es gibt 13 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
29.07.2020 08:53 Uhr 1
Wundert mich, dass es nicht völlig abgefallen ist. Die Show ist sowas von Langweilig, eine richtige Schlaftablette.
Wolfsgesicht
29.07.2020 09:24 Uhr 2
Das wirkt sogar noch ganz okay. Aber hab die letzte Folge auch gar nicht nachgeholt, es reizt mich nicht.
Sentinel2003
29.07.2020 09:37 Uhr 3
Das absoolut Einzige, was sich in dieser Show lohnt ist der Anblick der wunderaberen Ruth Moschner! ;) ':)
Wolfsgesicht
29.07.2020 09:47 Uhr 4

Damit stehst du in diesem Forum wohl alleine da.
Sentinel2003
29.07.2020 09:52 Uhr 5




Tja, und nun?? Ich gucke die Sendung ja auch nicht!! Mir ist nur aufgefallen, letzte Woche, dass die Ruth total genial aussieht!



Aber, ich hatte da auch nur kurz mal rein gezappt!!!
Fabian
29.07.2020 10:09 Uhr 6
Das ist immer das gleiche bei ProSieben. Die Show würde als Teilelement in einer großen Show passen, aber für einzelne Show ist das schon wieder vieeeeeeeeel zu lang.
TwistedAngel
29.07.2020 11:09 Uhr 7
Die Moschner kann sich doch keiner nen ganzen Abend antun; meine Ma schaut immer Genial daneben, wo sie ja Dauergast ist und regt sich immer darüber auf, wie die die ganze Zeit mit den Händen fuchtelt beim Reden 😅
Kingsdale
29.07.2020 11:50 Uhr 8
Ich mag die Ruth auch sehr, hat eine tolle Ausstrahlung und fand es so Schade, das sie Grill den Henssler verlassen hat. Sie hat ihn immer gut Kontra gegeben und ihr Lachen ist bezaubernd. Doch diese Show passt gar nicht zu ihr.
kauai
29.07.2020 12:45 Uhr 9

So ist es und im Vergleich zu anderen Moderatorinnen ist sie deutlich angenehmer. Dennoch würde ich mir natürlich kein Format nur wegen der Moderation anschauen und schon sind wir bei dieser Sendung.....
Lucifer
29.07.2020 15:12 Uhr 10
Also sowas ist natürlich immer Geschmackssache und natürlich ist Ruth grundsätzlich eine hübsche Frau... aber dass die Ruth Moschner "total genial aussieht" ist schon ein wenig hochgegriffen :grin:

In ein solches Format passt sie rein, ebenso bei "Grill den Henssler".

Aber was gar nicht passt -> Ruth bei "Masked Singer"... bei jedem Song der übertriebene Verweis auf ihre Gänsehaut + teilweise an den Haaren herbeigezogene Tips + ihr Gequarke dass sie ja eh alle Leute aus der Branche in ihrer WhatsApp-Liste drin hat. Ich hoffe jedenfalls, dass sie in der nächsten Staffel nicht mehr dabei sein wird bei Masked Singer. Da waren so manche Gast-Juroren deutlich angenehmer wie z.B. Carolin Kebekus.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

Nashville Live-Show wird verschoben
"Nashville Live!" kommt erst 2021 nach Deutschland und in die Schweiz. Die Deutschland-Tournee von NASHVILLE LIVE!, die ursprünglich vom 06. Novemb... » mehr

Werbung