Vermischtes

Medienmanager Jürgen Hörner ist tot

von

Jürgen Hörner hat die TV-Branche lange geprägt, allein für ProSiebenSat.1 war er 20 Jahre lang tätig. Am vergangenen Freitag verstarb er unerwartet mit nur 55 Jahren.

Der Medienmanager Jürgen Hörner ist im Alter von nur 55 Jahren unerwartet an Herzversagen gestorben. Wie eine Sprecherin der Witwe gegenüber DWDL.de bestätigte, starb Hörner bereits am vergangenen Freitag, 24. Juli. Seine Karriere hatte Hörner einst Anfang der 1990er-Jahre beim Medienunternehmen ProSiebenSat.1 begonnen, für das er im Anschluss 20 Jahre tätig war. Angefangen als Junior-Redakteur in der Spielfilmabteilung arbeitete sich Hörner Stufe um Stufe nach oben. Er wurde Leiter der Programmplanung bei Kabel Eins, kehrte dann 2006 als Programmplanungschef zu ProSieben zurück, ehe er Anfang 2009 die Geschäftsführung von Kabel Eins übernahm.

Von Juli 2009 bis Februar 2011 verantwortete er die zentrale Programmplanung der deutschen Sendergruppe. Im März 2011 übernahm Hörner, neben seiner Tätigkeit in der Geschäftsführung der ProSiebenSat.1 TV Deutschland, auch den Posten des ProSieben-Geschäftsführers. Ende 2015 wurde Hörner Chef von eoTV - und gab sich in Bezug auf seinen Seriensender optimistisch. Auf die Frage, wo er eoTV in drei Jahren sehe, antwortete er damals bei Quotenmeter.de: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass er dann eine relevante Größe unter den privaten Sendern erreicht hat." Recht behalten sollte Hörner allerdings nicht, 2019 ging eoTV pleite. Bereut haben soll Hörner das Projekt im Nachhinein trotzdem nicht, wie es heißt.

Wolfgang Link, ProSiebenSat.1-Vorstand und CEO SevenOne Entertainment, zeigte sich über den plötzlichen Tod bestürzt. "Jürgen Hörner war über zwanzig Jahre lang für ProSiebenSat.1 in verschiedenen Positionen tätig. Er war dabei für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur ein hochgeschätzter Kollege. Er war vor allem eins: ein leidenschaftlicher TV-Macher, ein Freund, ein treuer Wegbegleiter. Ein feiner Mensch. Sein viel zu früher Tod macht uns sprachlos“, sagte Link bei DWDL.de.

Kurz-URL: qmde.de/120153
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWarner erhört das Flehen der Kinos: «Tenet» hat einen definitiven Startterminnächster ArtikelHBO entwickelt Impfstoff-Drama

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr